Burgenlandkreis Regional TV

9. Weißenfelser Theatertage: Stars und Laien erobern die Bühne

Der November steht in Weißenfels ganz traditionell im Zeichen der Theatertage. Mit einem Programm für Jung und Alt sowie dem gewohnten Mix aus lokalen Künstlern und etablierten Show-Größen wollen die Veranstalter auch in diesem Jahr wieder ein großes Publikum ins Kulturhaus und an andere Veranstaltungsorte der Saalestadt locken. Insgesamt finden in den nächsten zwei Wochen mehr als 15 Veranstaltungen im Rahmen der 9. Weißenfelser Theatertage statt. Bisher wurden etwa 2.000 Tickets verkauft. Für alle Veranstaltungen gibt es aber derzeit noch Eintrittskarten, die im Vorverkauf unter anderem in der Touristinformation Weißenfels (Markt 3, ehemalige Mohrenapotheke) oder unter www.theatertage-weissenfels.de erworben werden können.

Die offizielle Eröffnungsshow im Kulturhaus Weißenfels gestalten in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler des Goethegymnasiums am 3. November 2017, um 10 Uhr und um 19 Uhr mit ihrem Musical „Elixier“. Das Stück erzählt von einem frisch verliebten Pärchen, das versucht, mittels eines Elixiers ihre Liebe und Jugend ewig zu erhalten. Bereits während der ersten Spielzeit im Februar 2017 sorgte das Musical, für das Prinzen-Sänger Tobis Künzel die Musik komponiert hat, für Begeisterung bei den Zuschauern. Noch vor der offiziellen Eröffnung dürfen sich die kleinen Theaterfreunde über zwei Gäste aus Schweden freuen: Kater Findus und der zerstreute Opa Pettersson erobern die Bühne des Kulturhauses und geraten in einen solch großen Streit, dass Findus aus der gemeinsamen Wohnung auszieht (2.11.2017, 9:30 Uhr).

Zu den absoluten Schauspielgrößen Deutschlands gehören Karoline Eichhorn, Claudia Michelsen und Barbara Auer. Sie präsentieren am 17. November 2017, um 20 Uhr die Inszenierung „Drei Frauen aus Deutschland“. Dabei schlüpfen sie in die Rollen dreier Frauen, die mit bedeutenden Männern der deutschen Geschichte verheiratet waren. Spielerisch zeigen sie auf, wie die drei Frauen ihre Position nutzten, um selbst Einfluss auszuüben und wie sie als Vorreiterinnen für Frauenrechte kämpften. Nicht ganz so enthusiastisch ist Nico Semsrott unterwegs. Trotzdem gehört der Mann mit der Kapuze zu einem der aufsteigenden Sterne der deutschen Comedy-Szene. Mit seinem Programm „Freude ist nur ein Mangel an Information 3.0“ möchte der wohl traurigste Komiker der Welt nun auch die Weißenfelser davon überzeugen, dass er als staatlich nicht anerkannter Demotivationstrainer einen guten Job macht (14.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels).

Neben den großen Stars stehen während der Weißenfelser Theatertage auch wieder Laienensembles auf der Bühne. Dazu gehören nicht nur die Schüler des Goethegymnasiums, sondern auch die Mitglieder des Kulturphoenix e.V., die ihr Theaterstück „Fletsch – Saturday bite fever“ gleich fünfmal aufführen (4. und 12.11.2017, jeweils 15 Uhr und 19 Uhr sowie 5.11.2017, 19 Uhr). Für ihr Programm haben sich die Darsteller mit der Trofa (Tagewerbener Straße 33) einen ungewöhnlichen Aufführungsort ausgesucht. In dem Stück geht es um den Versicherungsangestellten Stanley. Der hat nach seiner Verwandlung zum Werwolf zwar endlich eine Chance bei seiner heimlichen Liebe Daisy, gleichzeitig weckt er aber auch den Jagdinstinkt seines Vaters, der auf der Suche nach einem neuen Exemplar für seine Trophäenwand ist. Noch mehr fantasievolle Geschichten gibt es beim Märchenfest am 18. November 2017 ab 11 Uhr im Kulturhaus Weißenfels. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Schwarzlichttheater, das Theaterstück „Händel spielt in Weißenfels“ und das Schlossmärchen. Besucherinnen und Besucher können zudem selbst Kerzen gießen und den Kostümfundus des Schlosstheaters plündern.

Für die neunte Auflage der Theatertage haben die Veranstalter auch neue Formate ins Programm aufgenommen. Dazu gehört zum Beispiel das Musikkabarett mit Christoph Reuter (7.11.2017, 19 Uhr, Fürstenhaus, Leipziger Straße 9), die Bob-Dylan-Tribute-Show „Forever Young“ (8.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels) und das One-Man-Märchen „Seide“ mit Joachim Król (verlegt auf den 1.2.2018, 20 Uhr, Kulturhaus Weißenfels). Doch auch für Fans klassischer Theaterstücke wird mit der Molière-Komödie „Der eingebildete Kranke“ (18.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels) und der szenischen Lesung „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ nach dem Bestseller-Roman von Jonas Jonasson (9.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels) einiges geboten. Darüber hinaus bieten die Theatertage wieder zahlreiche Möglichkeiten, um mit der gesamten Familie Kultur zu erleben. So gehören neben dem Theaterstück „Findus zieht um“ auch das Kindertheater „Oh, wie schön ist Panama“ mit Tiger, Bär und Tigerente (5.11.2017, 16 Uhr, Kulturhaus Weißenfels), das Familienmusical „Robin Hood“ (11.11.2017, 15 Uhr, Kulturhaus Weißenfels) und ein Konzert mit Gerhard Schöne (8.12.2017, 18 Uhr, Kulturhaus Weißenfels) zum Programm.

Alle Programmpunkte der 9. Weißenfelser Theatertage im Überblick:

– Kindertheater „Findus zieht um“, 2.11.2017, 9:30 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Musical „Elixier“, 3.11.2017, 10 Uhr und 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Musical „Fletsch – Saturday bite fever“,4. und 12.11.2017, jeweils 15 Uhr und 19 Uhr sowie 5.11.2017, 19 Uhr, Trofa Tagewerbener Straße 33

– Kindertheater „Oh, wie schön ist Panama“, 5.11.2017, 16 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Musikkabarett „Christoph Reuter: Alle sind musikalisch“, 7.11.2017, 19 Uhr, Fürstenhaus Leipziger Straße 9

– Tribute-Show „Forever Young – die große Hommage an Bob Dylan“, 8.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Szenische Lesung „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“, 9.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Familienmusical „Robin Hood“, 11.11.2017, 15 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Kabarett „Nico Semsrott – Freude ist nur ein Mangel an Information 3.0“, 14.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Lesung „Der Makronen-Mord“, 15.11.2017, 19 Uhr, Fürstenhaus Leipziger Straße 9

– Schauspiel „Die Leiden des jungen Werther“, 16.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Literarische Revue „Drei Frauen aus Deutschland“, 17.11.2017, 20 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– Komödie „Der eingebildete Kranke“, 18.11.2017, 19 Uhr, Kulturhaus Weißenfels (vorab Einführung in das Stück, 18 Uhr)

– Familienkonzert „Gerhard Schöne – Könige aus dem Morgenland“, 8.12.2017, 18 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

– One-Man-Märchen „Joachim Król – Seide“, verlegt auf 1.2.2018, 20 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

Veranstaltungen des Museums Weißenfels im Rahmen der Theatertage (Anmeldung unter 03443 302552 oder anmeldung@museum-weissenfels.de):

– Kindertheater ab 5 Jahren „Händel spielt in Weißenfels“, 3.+8.+15.11.2017, jeweils 10 Uhr, Schloss Neu-Augustusburg Zeitzer Straße 4

– Workshop „Händel spielt in Weißenfels“ für Kinder ab 10 Jahre, 6.+13.11.2017, jeweils 9 Uhr, Schloss Neu-Augustusburg Zeitzer Straße 4

– Workshop „Schlossmärchen“ für Kinder ab 7 Jahre, 7.+14.11.2017, 9:30 Uhr, Schloss NeuAugustusburg Zeitzer Straße 4

– Workshop „Schwarzlichttheater“, 10.+16.11.2017, 9:30 Uhr, Schloss Neu-Augustusburg Zeitzer Straße 4

– Märchenfest, 18.11.2017, ab 11 Uhr, Kulturhaus Weißenfels

Tickets für die Weißenfelser Theatertage können in der Touristinformation am Markt 3 (Mohrenapotheke) oder unter www.theatertage-weissenfels.de erworben werden. 

Bild: Drei Frauen aus Deutschland (Quelle: Agentur Sagas)

Quelle: Stadt Weißenfels