Burgenlandkreis Regional TV

Berufsstart nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung bei MIBRAG

Jungfacharbeiter erhalten befristete Arbeitsverträge

Zeitz. MIBRAG übernimmt ihre jungen Facharbeiter nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen in befristete Arbeitsverträge. Zur feierlichen Übergabe gratulieren Heinz Junge, Geschäftsführer Personal, Frank Frenzel, Betriebsratsvorsitzender, und Andy Haugk, Bürgermeister der Stadt Hohenmölsen, den 23 Maschinen- und Anlagenführern sowie einem Industriemechaniker, der seine Ausbildung vorzeitig beendet. Von den 24 Jungfacharbeitern kommen 19 aus Sachsen-Anhalt, drei aus Sachsen und zwei aus Thüringen.

 

Seit 1995 absolvierten über 850 junge Menschen eine zwei, drei- beziehungsweise dreieinhalbjährige Facharbeiterausbildung bei MIBRAG. In den vergangenen 16 Jahren konnten mehr als 470 Jungfacharbeitern unbefristete und 62 befristete Arbeitsverträge angeboten werden. Das Bergbauunternehmen setzte 2016 mehr als vier Millionen Euro für die eigene Ausbildung ein. Elf Ausbilder betreuen im Jahresdurchschnitt über 140 Auszubildende in den Berufen Industriemechaniker, Elektroniker, Maschinen- und Anlagenführer, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Zerspanungsmechaniker sowie Chemielaborantinnen.

Zeitz, 29. Juni 2017

Quelle: MIBRAG