Burgenlandkreis Regional TV

Veranstaltungskalender



Herbert Grönemeyer Tickets bei www.eventim.de

  

Jun
2
Fr
2017
Ausstellung in der Literaturgalerie @ Stadtbibliothek "Martin Luther"
Jun 2 – Okt 27 ganztägig

„Ölmalerei von Heide Wöhlke“

Jun
5
Mo
2017
Sonderausstellung „Dialog der Konfessionen“ @ Stiftsbibliothek im Torhaus von Schloss Moritzburg
Jun 5 – Nov 1 ganztägig

Julius Pflug und die Reformation

Veranstaltungsorte
 
Stiftsbibliothek im Torhaus von Schloss Moritzburg
06712 Zeitz  (Zeitz)
Schlossstraße
Schloss Moritzburg Zeitz
06712 Zeitz
Dom „St. Peter und Paul“
06712 Zeitz
Schlossstraße 6
Michaeliskirche
06712 Zeitz
Michaeliskirchhof
Okt
20
Fr
2017
Skatturnier um den „Linden-Pokal @ Gartenanlage Langendorf
Okt 20 um 17:30
Nov
4
Sa
2017
Willaert, Palestrina & Lassus @ Schlosskirche St. Trinitatis
Nov 4 um 17:00

Psalmen, Madrigale und Chansons der Renaissance

Mit Werken von Adrian Willaert, Giovanni Pierluigi da Palestrina und Roland de Lassus setzen BRISK und das Gesualdo Consort drei Großmeister der Renaissance ins Licht. 

Meisterhafte Interpretationen einer Musik voller Klangschönheit, perlender Variationen, tiefer Religiosität und starker Gefühle versprechen ein herausragendes Konzerterlebnis.

 

Gesualdo Consort:

Nele Gramß – Sopran
Marnix de Cat – Alt
Charles Daniels, Harry van Berne – Tenor
Harry van der Kamp – Bass

BRISK Recorder Quartet:

Marjan Banis, Susanna Borsch, Bert Honig, Alide Verheij – Blockflöten

 

Eintritt 18 €, ermäßigt 15 €, Schüler 5 €

Ermäßigung:
Studierende, Auszubildende, Leistungsempfänger, Menschen mit Handicap, Mitglieder des Weißenfelser Musikvereins »Heinrich Schütz« e.V.

Nov
10
Fr
2017
Joachim Król mit dem „South of the Border Jazz Trio“ i @ Kulturhaus Weißenfels
Nov 10 um 20:00

Im Rahmen der 9. Weißenfelser Theatertage freuen wir uns auf einen Auftritt von Joachim Król. Er gastiert mit dem „South of the Border Jazz Trio“ im Kulturhaus der Stadt Weißenfels und bringt „Seide“ (ein One-Man-Märchen nach dem Roman von Alessandro Baricco) auf die Bühne.

 

Tickets: ab 22,- (zzgl. VVK-Gebühren) in der Touristinformation Weißenfels, Markt 3 (Mohrenapotheke) 03443 – 303070, www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

(Einlass 19:00 Uhr)

„Man kann dem Autor Alessandro Baricco nur wünschen, dass er das einmal erleben kann!“, schreibt Cornelia Geissler in der Berliner Zeitung. Sie fährt fort: „Diese Form der Lesung zeigt mit dem Interpreten, der Textauswahl und der Lichtregie, was möglich ist, um Literatur populär zu machen.“

Und nach dem ausverkauften Gastspiel im Schauspielhaus Dortmund resümiert Britta Helmboldt in der WAZ: „Mit seinem virtuosen Stimmspiel entführt Joachim Król das Publikum ins südfranzösische Dorfleben und ins Land der aufgehenden Sonne – und fesselt es zwei Stunden lang. Mit stehenden Ovationen feierten die Zuschauer diese konzertante Lesung.“

„Seide“ ist der Geheimtipp auf den deutschsprachigen Bühnen. Ein musikalisches One-Man-Märchen. Eine gesprochene Ballade. Eine Meditation. Die Reise eines Mannes auf dem Weg zu sich selbst.

Die Geschichte des südfranzösischen Seidenhändlers Hervé Joncour wird oft als eine bewegende Parabel auf die Liebe beschrieben – und auf die Sehnsucht nach ihr. Doch sie ist mehr. In der betörenden Schönheit seiner Sprache und der Klarheit seiner Gedanken beschreibt Bariccos Meisterwerk, schon fast im Camus’schen Sinn, die Utopie des Glücks – im (An)erkennen und Leben des Augenblicks.

Dabei ist der Roman nicht nur eine kontemplative Reflexion des Lebens: er erzählt eine Abenteuergeschichte. Und – eine Lovestory. Auf einer seiner Reisen begegnet der Seidenhändler Hervé Joncour in Japan einer rätselhaften Schönheit, die seine Leidenschaft entfacht. Jahr für Jahr zieht es ihn seitdem, unter ständig wachsenden Gefahren, ins Land der aufgehenden Sonne – ohne dass es ihm vergönnt ist, ihr nahe zu sein oder auch nur ihre Stimme zu hören. Erst lange Zeit später begreift er, dass hinter seinem japanischen Geheimnis ein zweites, viel Größeres verborgen lag…

Dem Philosophen und Musikwissenschaftler Baricco gelang mit „Seide“ Mitte der 1990er Jahre der internationale Durchbruch als Romancier. Das Buch stürmte die Bestsellerlisten, wurde in rund 30 Sprachen übersetzt und katapultierte Baricco in die Liga der großen europäischen Gegenwartsautoren.

In der Bearbeitung von Martin Mühleis bildet Joachim Króls Stimme eine Einheit mit dem Sound des „South of the Border Trios“ und erschafft für jeden Zuschauer „einen ganz eigenen, inneren Film, der dichter nicht sein könnte“ (Arno Oehri, Liechtensteiner Zeitung).

Nov
17
Fr
2017
„Drei Frauen aus Deutschland“ @ Kulturhaus
Nov 17 um 20:00

Im Rahmen der 9. Weißenfelser Theatertage freuen wir uns auf einen Auftritt von Karoline Eichhorn, Claudia Michelsen und Barbara Auer im Kulturhaus der Stadt Weißenfels. Sie gestalten gemeinsam die literarische Revue „Drei Frauen aus Deutschland“, die von Else Lasker-Schüler, Bettina von Arnim und Erika Mann handelt.

Tickets: ab 22,- (zzgl. VVK-Gebühren) in der Touristinformation Weißenfels, Markt 3 (Mohrenapotheke) 03443 – 303070, www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Termin: 17.11.17 / 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

Ort: Kulturhaus Weißenfels, Merseburger Straße 14, 06667 Weißenfels

Info:

„Du verlierst nur, was du nicht wagst.“ (Bettina von Arnim)

Geschichte wird von Männern geschrieben – diesen Eindruck erwecken zumindest die Geschichtsbücher. Frauen kommen darin nur als Randfiguren vor; oder eben: im Umfeld berühmter Männer.

Geschichte aus dem weiblichen Blickwinkel erzählt die leise literarische Revue „Drei Frauen aus Deutschland“. Zweihundert Jahre deutsche Geschichte – beobachtet entlang der Lebenslinien dreier Schriftstellerinnen: Bettina von Arnim, Else Lasker-Schüler, Erika Mann. Berührende, oft humorvolle Einblicke in drei Frauenleben. Gedanken von verstörender Aktualität.

Bettine von Arnim, geborene Brentano, provozierte das bürgerliche und aristokratische Establishment ihrer Zeit mit ihren liberalen Gedanken. Ähnlich provozierend waren Jahrzehnte später die Bürgerschreckauftritte der großen Lyrikerin Else Lasker-Schüler.

Und Erika Mann entwickelte sich im Laufe ihres Lebens von einer vergnügungssüchtigen Bohemienne zu einer politisch denkenden, engagierten Frau.

An diesen drei Biographien wird deutlich: Leistungen von Frauen wurden von den männlichen Chronisten in der Regel nicht nur ignoriert – sie wurden vom vermeintlich „starken Geschlecht“ oft geradezu behindert. So waren auch diese drei Frauen Vorreiterinnen für ein selbstbestimmtes Leben – ironischerweise: nicht nur für Frauen. Denn wie sagte schon Bettina von Arnim: „Selbstdenken ist der höchste Mut. Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selbst handeln, und wer nicht selbst denkt, nicht aufs freie, uferlose Meer steuert mit seinem Geist, der wird die Gottheit nicht selbst erreichen. Handeln ist Selbstsein. Denn wir bauen selbst den Himmel, sonst kommt er nicht zur Welt.“

 

Besetzung:

Barbara Auer – Bettina von Arnim

Karoline Eichhorn – Else Lasker-Schüler

Claudia Michelsen – Erika Mann

Nov
18
Sa
2017
Belvedere im Schütz-Haus @ Heinrich-Schütz-Haus
Nov 18 um 17:00

Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums Schloss Belvedere / Hochbegabtenzentrum der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Solo- und Kammermusik verschiedener Epochen

Eintritt 10 €, ermäßigt 7 €, Schüler 5 €

Ermäßigung:
Studierende, Auszubildende, Leistungsempfänger, Menschen mit Handicap, Mitglieder des Weißenfelser Musikvereins »Heinrich Schütz« e.V.

Nov
24
Fr
2017
Weißenfelser Hausmusik @ Heinrich-Schütz-Haus
Nov 24 um 17:00

Schülerinnen und Schüler der Musikschule „Heinrich Schütz“ Weißenfels im Konzert

 

Eintritt frei

Nov
25
Sa
2017
24. Stadtmeisterschaft von Hohenmölsen @ Gasthof Jaucha
Nov 25 um 9:30
Dez
3
So
2017
Höfische Weihnacht @ Hof des Heinrich-Schütz-Hauses
Dez 3 um 15:00

Pfefferkuchen verzieren in der Musikwerkstatt
Musik zum Advent und reichlich „Speis und Trank“ im Hof des Heinrich-Schütz-Hauses

 

Eintritt frei

15:30 Uhr, Konzertsaal
RUMPELSTILZCHEN
oder der Gnom als Erpresser
Puppenspiel für Familien und Kinder ab 4 Jahren

Lari fari: Frieder Simons Original Kunstfiguren & Casper Theater aus Halle a. d. Saale
Eintritt 3 €

Rumpelstilzchen @ Heinrich-Schütz-Haus
Dez 3 um 15:30

Puppenspiel für Familien und Kinder ab 4 Jahren

Die Prahlerei ihres Vaters hat die Müllerstochter in eine böse Lage gebracht. Gäbe es den Casper nicht, könnten wir uns über den versöhnlichen Ausgang der Geschichte nicht so freuen.

Mit viel Witz, Spielfreude und musikalischer Begleitung lässt Frieder Simon das Grimmsche Märchen zu einem Erlebnis für Groß und Klein werden.

 

Lari fari:
Frieder Simons Original Kunstfiguren & Casper Theater aus Halle a. d. Saale

Eintritt 3 €

Dez
9
Sa
2017
Seelentöne @ Heinrich-Schütz-Haus
Dez 9 um 17:00

Suitensätze sowie Choräle und Lieder zum Advent aus dem „Berliner Gambenbuch“

Die Gambistin Juliane Laake entdeckte in der Französischen Nationalbibliothek Paris einen einzigartigen Schatz handgeschriebener Musik, dessen Herkunft auf die Brandenburger Hofkapelle des 17. Jahrhunderts zurückgeht. 

Aus dem sogenannten „Berliner Gambenbuch“ erklingt eine Auswahl mit Musik zu Advent und Weihnachten von Michael Praetorius, Johannes Jeep, Johann Walter, Caspar, Othmayer, Adam Gumpelzhaimer, Bartholomäus Gesius u.a.

Ensemble Art d´Echo:

Kai Roterberg – Gesang
Klaus Eichhorn – Orgel
Magnus Andersson – Laute

Juliane Laake – Viola da gamba und Leitung