Presse vs. Wirtschaft zugunsten des Gesundheits-und Präventionsprojektes Apfel-Latein

am 17.09.2021 auf dem Sportgelände des SV „Grün-Weiß“ Langendorf e.V., Hegelstr. 1, 06667 Weißenfels OT Langendorf

Zu dieser Veranstaltung muss entweder ein Nachweis über den vollständigen Impfschutz, ein Nachweis über eine nicht mehr als 6 Monate zurückliegenden SARS-Cov-2 Infektion (Genesenennachweis) oder ein höchstens 24 Stunden alter Negativtest (zertifizierter Antigen-oder PCR-Test) erbracht werden. Zu dieser Veranstaltung wird auch eine Kontaktnachverfolgung gewährleistet.

Dem Pflegedienst „Scheunpflug – Wir pflegen“ und der Asklepios Klinik Weißenfels danken wir für die Corona-Schnelltests und Hygienemaßnahmen sowie allen fleißigen Helferinnen und Helfern des SV Grün Weiß Langendorf und der AG Apfel-Latein.

Wir gehen hierbei davon aus, dass wir am 17.09.2021 nicht mehr als 250 Besucher erwarten. Die dann gültige 15. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalts wird umgesetzt. Ein besonderer Augenmerk liegt hierbei auf der Kontaktdatenerhebung.

Wir weisen hin, dass unter der Einhaltung der aktuellen Gesetzmäßigkeit und der Einhaltung der 3G Regelung die Veranstaltung stattfindet. Weiterhin zu beachten ist, dass der aktuelle Anti–Gen-Test nicht älter als 24 Stunden und der PCR-Test nicht älter als 72 Stunden sein darf. Vor Ort werden ab 12-Jährige kostenlos getestet, wenn diese weder genesen noch geimpft sind.

Ablaufplan

Große Vorfreude auf das 8. Benefizfußballspiel Wirtschaft vs. Presse, bei SV Grün Weiß Langendorf, am 17. September

Das Benefiz-Fußballspiel “Wirtschaft  vs. Presse” wird 2021 zum achten Mal stattfinden und wird unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen mit der sogenannten der 3 G-Regel durchgeführt. Nicht Genesene und Nicht-Geimpfte, ab 12 Jahre, werden vor Ort getestet.
Herzlichen Dank vorab an “Scheunpflug – wir pflegen” und an die Asklepios Klinik Weißenfels.

Die Absicherung der Sportveranstaltung wird vom Malteser Hilfsdienst sowie der örtlichen Feuerwehr geleistet und unterstützt.

Jens Mielke von der Solidarischen Landwirtschaft Langendorf e.V. (Solawi) und Anne Kühn von Simon Werbung sind mit einem Stand präsent.

Neben dem BLK TV wird der regionale Radiosender SAALEWELLE um Jens Hentschel die Veranstaltung mit Technik und Berichten unterstützen. Darüber freuen wir uns sehr. Generalarzt Dr. Bruno Most wird einer der Ehrengäste sein.

Mit dem Erlös soll das Gesundheitsprojekt für Grundschüler “Apfel-Latein” des Mitteldeutschen Netzwerkes für Gesundheit e.V. unterstützt werden.

Mit dem Sportverein SV Grün Weiß Langendorf e.V. ist ein verlässlicher und aufgeschlossener Partner für die Benefiz-Aktion am Start, um den ausgefallenen Termin vom 19.06.2020 an gleicher Stelle nun am 17.09.2021 nachzuholen.

Partner der ehrenamtlich organisierten Aktion ist in diesem Jahr der Sportverein Grün-Weiß Langendorf (GWL). Dafür gilt der sehr guten Organisation um Vereinsvorsitzende Regine Schade und ganz besonders dem Nachwuchsleiter Silvio Hofmann und Jens-Uwe Scherf, Abteilungsleiter Fußball unser herzlicher Dank und große Anerkennung.

Die Koordinatorin vom Apfel-Latein, Anne Loeper, AOK-Regionalsprecher und Vors. Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit e.V. Michael Schwarze, Albrecht Günther von der MZ/Naumburger Tageblatt, Tobias Schlegel von der MZ, das Team von BLK-TV UG, Ronny Kratz vom Wochenspiegel/Super Sonntag, Gerd Woldmann vom BVMW, Leiter der Wirtschaftsregion Sachsen-Anhalt, Viola Schikorr vom Eigenbetrieb – Sport- und Freizeitbetrieb der Stadt Weißenfels und natürlich der Schirmherr von Apfel-Latein, Landrat Götz Ulrich, freuen sich auf dieses Event mit begrenzten aber umsetzbaren Möglichkeiten.


Das „Apfel-Latein“ wird ausschließlich gefördert von der AOK Sachsen-Anhalt und dem Erlös der Benefizfußballspiele Presse vs. Wirtschaft (05.07.2013 in Mertendorf/BLK, 12.07.2014 in Ossig/BLK, 07.10.2014 in Reideburg bei Halle, 13.06.2015 in Großgrimma/BLK, 29.10.2015 in Halle-Neustadt, 11.06.2016 in Weißenfels/BLK, 11.07.2017 in Zeitz/BLK und am 15.06.2018 in Balgstädt/BLK), 14.06.2019: Benefizfußballspiel Wirtschaft vs. Presse beim SV Heuckewalde (BLK), 17.09.2021 bei Grün Weiß Langendorf (BLK) als Nachholtermin für den 19.06.2020 in Langendorf.


Das Spiel findet am Freitag, 17. September 2021 in der Stadionanlage des SV Grün-Weiß Langendorf statt.

Folgender vorläufiger Ablauf ist geplant:

17 Uhr: Beginn mit kleinem Überraschungsprogramm; den besonderen Umständen angepasst mit einem Tanz der AG Apfel-Latein, Grundschule Langendorf

17.30 – 18.30 Uhr: Torwandschießen, Ernährungspyramide, alkoholfreie Apfel-Bowle und mehr auf der Insel „Apfel-Latein“

17.30 – 18.00 Uhr: Umziehen der Mitspielerinnen und Mitspieler

18.00 – 18.15 Uhr: Erwärmung der Mitspielerinnen und Mitspieler

18.15 – 18.30 Uhr: Übergabe der Spendenschecks, kurzes Interview mit „Apfel-Latein“-Schirmherr Landrat Götz Ulrich, Mannschaftsfotos

18.30 Uhr: Ehrenanstoß durch den Schirmherrn und Ehrengäste; Anstoß des Spiels für zweimal 25 Minuten mit anschl. Elf-Meter-Schießen

19.45 Uhr: Ehrung und Übergabe der Pokale

Ab 20.15 Uhr: Beisammensein aller Mitspielerinnen und Mitspieler sowie Förderer und Organisatoren mit allen Gästen und Zuschauerinnen und Zuschauer

Eintritt zum Spiel wird nicht erhoben. Dafür wird um Spenden zur Teilnahme an der Tombola gebeten.
Dies sowie den Los-Verkauf (500 Stück) und die Ausgabe der Gewinne wird vom Netzwerk für Gesundheit übernommen.

Toskanaworld sponsert Tombola-Hauptpreis

Für die Tombola der Veranstaltung sponsert die Toskanaworld mit einem Hotelgutschein für zwei Nächte im 5-Sterne-Hotel Elbresidenz an der Therme Bad Schandau den Hauptpreis. Zusätzlich steuert das Unternehmen auch einen Übernachtungsgutschein für das Hotel „Zum Ritter“ in der Barockstadt Fulda zur Tombola bei. Mark Förste, Verwaltungsleiter im Klinikzentrum Bad Sulza wird für das Team Wirtschaft auflaufen.

Christian Lohmann, General Manager der Toskanaworld, kommentiert: „Gerne unterstützten wir das Anliegen des Benefizspiels ‚Presse vs. Wirtschaft‘. Gerade im Hinblick auf unser Unternehmensmotto ‚Glück und Gesundheit‘ freuen wir uns, einen Beitrag für die Gesundheitsförderung von Grundschülern leisten zu können.“

Die Toskanaworld ist seit 2019 Mitglied des Mitteldeutschen Netzwerks für Gesundheit. 

Der Verein versteht sich als Interessenvertretung der Unternehmen, Vereine und Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens gegenüber der Bevölkerung aber auch der Politik und Verwaltung sowie als überparteilicher, unabhängiger Verbund in Mitteldeutschland mit Sitz in Weißenfels/Burgenlandkreis.


Zum Abschluss: Im Mittelpunkt der Aktion steht das Einwerben von Spenden zur Weiterführung des Gesundheits- und Bildungsprojekts „Apfel-Latein“ des Mitteldeutschen Netzwerkes für Gesundheit. Ebenso im Mittelpunkt stehen der Spaß und die Freude am Sport.

Und nicht zuletzt geht es um das Miteinander aller Organisatoren und Akteure, Sponsoren, Helfer sowie Mitspielerinnen und Mitspieler als gemeinsame Aktion für den Burgenlandkreis.

Tore und tolle Spielzüge sind zwar gern gesehen, dennoch sollten wir beherzigen, dass etliche der Mitspielerinnen und Mitspieler keine Leistungssportler sind, sondern dass sie die Freude am Fußball und der Wunsch, etwas für die Kinder in unserer Region zu tun, auf dem grünen Rasen vereint. Nach wie vor sind z.B. die Grundschule Langendorf und die CJD-Grundschule einer 10 Apfel-Latein-Grundschulen.

FOTO:

07.09.2021: SV Grün Weiß Langendorf; von links Nachwuchsleiter Silvio Hofmann, Simone Mittag und Steffen Barfuss von BLK-TV UG, Koordinatorin Apfel-Latein, Anne Loeper, Anne Kühn von Simon Werbung, AOK-Regionalsprecher und Vors. Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit e.V. Michael Schwarze
auf dem Foto fehlen Jens-Uwe Scherf, Abteilungsleiter Fußball bei GWL und Gerd Woldmann, BVMW, Leiter der Wirtschaftsregion Sachsen-Anhalt

Bildnachweis; Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit e.V                         

Was ist der Verein Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit e.V.?

Vors. Michael Schwarze: „Vor nunmehr 12 Jahren wurde der Verein gegründet und wuchs mittlerweile auf 63 Mitglieder aus den verschiedenen Bereichen der Gesundheitsbranchen, der Wirtschaft, der Bildung, der Politik und auch Privatpersonen an.

Der Verein „Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit e.V.“ versteht sich als Interessenvertretung der Unternehmen, Vereine und Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens gegenüber der Bevölkerung aber auch der Politik und Verwaltung sowie als überparteilicher, unabhängiger Verbund in Mitteldeutschland mit Sitz in Weißenfels/Burgenlandkreis. Der Verein ist nicht gemeinnützig.

Zu den Mitgliedern zählen natürliche Personen, Verwaltungen,  öffentliche Einrichtungen, Wirtschaftsunternehmen, Verbände , Vereine, Unternehmen der Altenpflege , Krankenpflege und  Krankenbetreuung, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Fitnessstudios,  Kliniken, Universitäten/Hochschulen,  Apotheken, Akademien, Fördervereine von Schulen, Bildungsträger, andere Netzwerke, Vertreter der Politik, Medizinische Berufsfachschulen, AOK Sachsen-Anhalt, andere Krankenkassen in spe und Versicherungen.“

Somit hat sich eine Lobby und auch eine Plattform gefunden, die sich in der Öffentlichkeit stark macht für Berufe im Gesundheitswesen und der Pflege, aber auch für das Heranführen an eine gesunde Lebensweise der Kinder im Grundschulalter.

In 10 Grundschulen sind wir mit unserem Projekt „Apfel-Latein“ präsent, weitere 7 Grundschulen warten darauf, in das Projekt aufgenommen zu werden. Spielerisch, aber dennoch lehrreich beschäftigen wir uns mit den Kindern zu den sieben Themenbereichen Ernährung, Bewegung/Ausdauer, Sensibilisierung für die Natur, gesunde Haut und Sonnenschutz, Stressabbau/Entspannung und Deutung von Körpersignalen, Musik und Gesundheit, Regionalität.  Dabei holen wir die Pädagoginnen und Pädagogen sowie Eltern mit ins Boot.

Ein weiteres Projekt unseres Vereins ist die Arbeitsgruppe Pflege & Gesundheit. Mit Hilfe dieser Projektgruppe werden Angebote zur Berufsorientierung in den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pflege gemacht. Des Weiteren werden Aktionstage in Schulen durchgeführt und es wird mit öffentlichen Stellen zusammengearbeitet, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Dem zu Folge ist das Projekt Pflege und Gesundheit auch ein wichtiges Projekt, welches gerne gefördert und unterstützt werden kann.

Mit entsprechender Präsenz auf Messen und Veranstaltungen bieten wir uns als Gesprächspartner an, sehen uns als Multiplikatoren, wenn es um konkrete Ansprechpartner bei Bedarf geht.

Infos gibt es im Internet unter www.gesundinmitteldeutschland.de   und im Vereinsbüro VITA lokal,            

Klosterstr. 8 in Weißenfels. Ansprechpartnerin ist Cornelia König.