Das Zeitzer Kinderfest, bislang eines der größten Kinderfeste Mitteldeutschlands, wird in diesem Jahr nicht stattfinden.


Nach Erlass der Vierten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (Vierte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 4. SARS-CoV-2-EindV) vom 16. April 2020 ist es der Stadt Zeitz nicht gestattet die Veranstaltung durchzuführen.


Das große Fest, das in jedem Jahr am 1. Juni, dem Internationalen Kindertag, stattfindet, wäre in diesem Jahr auf den Pfingstmontag gefallen.
Aufgrund der Tatsache, dass wir erfahrungsgemäß zu diesem Anlass mit mehr als 1.000 Besuchern rechnen, gilt die Kindertagsfeier als Großveranstaltung. Diese sind nach der eingangs genannten 4. Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt bis 31. August 2020 untersagt.


Die Absage muss zwangsläufig erfolgen, das fällt den Veranstaltern trotz allem sehr schwer.


Für die stattliche Kindertagsparty, die mit allen Spiel-, Bastel- und Sportangeboten für Kinder bis 13 Jahre kostenfrei war und bleiben soll, arbeiten seit vielen Jahren die Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg Zeitz e.V., das Unicef Team Zeitz und die Stadt Zeitz
zusammen. Ein wichtiger Partner ist auch die Sparkasse Burgenlandkreis, die die Veranstaltung nicht nur finanziell und organisatorisch unterstützt hat, sondern auch mit eigenen Programmpunkten bereichert hat.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die wertvolle und unkomplizierte Zusammenarbeit.


Alle Organisatoren hoffen, dass das Zeitzer Kinderfest 2021 wieder planmäßig stattfinden wird und der Schlosspark sich dann in ein riesiges Kinderland verwandelt.


Wann der Schlosspark Moritzburg Zeitz in der Saison 2020 für Spaziergänge an frischer Luft und zum Kraft-Tanken Besucher empfangen darf, wird mit gesonderter Mitteilung bekanntgegeben.

Quelle: Stadt Zeitz