Der Frühling steht in den Startlöchern und der Garten benötigt eine Schönheitskur. Wer seinen anfallenden Grün- und Astschnitt nicht selbst auf dem Grundstück verwerten kann, kann diesen zu den Annahmestellen für Grün- und Astschnitt der AW SAS – AöR bringen. Die AW SAS – AöR verarbeitet diese Abfälle fachgerecht weiter. Durch Kompostierungsprozesse bleiben die Ressourcen damit ebenso dem natürlichen Kreislauf erhalten.

Ab 1. März 2021 haben die Annahmestellen Freyburg (Unstrut), Hassenhausen, Kleinhelmsdorf, Laucha, Lützen, Punkewitz, Saubach und Teuchern sowie der Kompostplatz Hohenmölsen geöffnet. Neben diesen Annahmestellen können auch bis zu 1 m³ Grün- und Astschnitt pro Anlieferung bei der USUM GmbH in Karsdorf/Steigra sowie auf der Anlage der LAV „Am Schornstein“ in Kulkwitz abgegeben werden. Der Kompostplatz Nißma, das Weißenfelser Kompostwerk und auch die Wertstoffhöfe in Naumburg, Weißenfels und Zeitz haben ganzjährig geöffnet. Alle Öffnungszeiten finden Sie im aktuellen Abfallratgeber sowie auf www.awsas.de.

Für alle privaten Anlieferer mit Wohnsitz im Burgenlandkreis ist die Abgabe für eine Menge von maximal 1 m³ pro Anlieferung gebührenfrei. Darüber hinaus gehende Mengen sowie Grün- und Astschnitt von Gewerbebetrieben sind gebührenpflichtig und können ausschließlich im Kompostwerk Weißenfels und auf dem Kompostplatz Nißma abgegeben werden.

Grünschnittkarte für Bürger aus anderen Landkreisen

Bürger/-innen mit Wohnsitz z. B. in einem Nachbarkreis des Burgenlandkreises können für die Abgabe von Grün- und Astschnitt die Grünschnittkarte der AW SAS – AöR nutzen. Diese kann in der Geschäftsstelle Görschen und auf den Wertstoffhöfen erworben werden. Die Abgabe mit dieser Karte ist auf den Annahmestellen Freyburg (Unstrut), Hassenhausen, Hohenmölsen, Kleinhelmsdorf, Laucha an der Unstrut, Lützen, Punkewitz, Saubach und Teuchern möglich. Auf den Wertstoffhöfen, auf dem Kompostplatz Nißma sowie im Kompostwerk Weißenfels kann die Abgabe von Grün- und Astschnitt durch Privatanlieferer von außerhalb des Burgenlandkreises auch gegen Barzahlung erfolgen.

Quelle: Abfallwirtschaft Sachsen-Anhalt Süd – AöR

Foto: AW SAS – AöR