Ausbau für schnelles Internet im Burgenlandkreis läuft

Die Deutschen Telekom hat im Burgenlandkreis nunmehr in mehreren Städten und Gemeinden mit dem Breitbandausbau begonnen.

Der Baustart erfolgte bereits im Oktober 2018 in der Stadt Teuchern. Daneben laufen gegenwärtig auch Tiefbaumaßnahmen in der Gemeinde Elsteraue und in den Verbandsgemeinden Wethautal und An der Finne sowie in der Verbandsgemeinde Droyßiger-Zeitzer Forst. Hier haben auch die Bauarbeiten in Weißenborn begonnen. Derzeit sind Arbeiter mit dem Verlegen und Einziehen der Hauptkabel und Rohrverbände beschäftigt. Des Weiteren werden in Weißenborn drei neue Multifunktionsgehäuse errichtet. Mit Abschluss der Maßnahme kann spätestens Anfang nächsten Jahres in Weißenborn mit mindestens 50 Mbit/s im Internet gesurft werden.

In den nächsten Wochen wird in weiteren Bereichen mit dem Tiefbau begonnen, so u.a. in der Stadt Hohenmölsen und der Verbandsgemeinde Unstruttal.

Der Ausbau in der Stadt Zeitz und dem Ort Tröglitz erfolgt durch das Unternehmen Inexio Informationstechnologie und Telekommunikation GmbH. Hier sollen die Bauarbeiten planmäßig in diesem Jahr beginnen und im nächsten Jahr abgeschlossen und funktionswirksam übergeben werden.

Insgesamt soll der Breitbandausbau im Burgenlandkreis Ende 2020 abgeschlossen sein. Der Burgenlandkreis investiert summa summarum 16,8 Millionen Euro in die Baumaßnahmen.

Bildtext: In Weißenborn laufen die Tiefbauarbeiten zum Breitbandausbau.

Derzeit werden Hauptkabel und Rohrverbände verlegt beziehungsweise eingezogen. Foto: Burgenlandkreis 

Quelle: Landratsamt Burgenlandkreis