Corona-Virus – Aktuelles

Schul- und Kindergartenschließungen im Burgenlandkreis

Auf Grund der kurzfristigen Schließung aller Schulen in der Stadt Halle sind auch Schüler aus dem Burgenlandkreis betroffen. Es handelt sich hier um Schüler, welche Landesbil-dungszentren für Behinderte und die Sprachheilschule der Stadt Halle besuchen. Unter anderem sind auch Internatsschüler aus den genannten Schulen betroffen. Diese würden erst regulär am morgigen Tag die Heimreise antreten. In Absprache mit den Schulen wurde die PVG Burgenlandkreis mbH beauftragt, die Beförderung aller Schüler aus dem Burgenlandkreis am 12.03.2020 zu veranlassen. Das heißt, auch die Internatsschüler wer-den am heutigen Tag mit nach Hause genommen.

Landrat Ulrich nahm an einer Telefonkonferenz der Landräte mit Ministerin Grimm-Benne um 16 Uhr teil.

Der Burgenlandkreis folgt den Empfehlungen des Bundesgesundheitsministers und des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, der an der Konferenz mit den Landräten teilgenommen hat und plant keine pauschalen Schließungen von Schulen und Kinder-tagesstätten. Treten im Einzelfall Erkrankungen in einer Einrichtung auf, ist darüber ge-sondert zu entscheiden.

„Eine Schließung aller Schulen und Kitas hat schwerwiegende Folgen für die staatliche Versorgung. Der Betrieb der Krankenhäuser und Arztpraxen ist von besonderer Bedeutung. Wir wollen sicherstellen, dass die Eltern, die in diesen Einrichtungen arbeiten, ihren wichtigen Aufgaben weiterhin nachgehen können. Dies dient auch und gerade dem Schutz derjenigen in der Bevölkerung, die besonders schwerwiegende Krankheitsverläufe haben und stationär untergebracht werden müssen“, so Landrat Götz Ulrich.


Bürgertelefon

An das Bürgertelefon wurde am gestrigen Tag insgesamt von 54 Personen telefonisch in Anspruch genommen sowie sechs Anfragen per Mail.

An das Bürgertelefon wurde am heutigen Tag bis 16:45 Uhr von 66 Personen telefonisch in Anspruch genommen sowie 15 Anfragen per Mail.

Aus gegebenem Anlass erfolgt abermals der Hinweis, dass von personenbezogenen Rückfragen abzusehen ist, da diese der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen. Die Bevölkerung ist möglichst auf die ärztliche Schweigepflicht hinzuweisen.

Presseanfragen werden weiterhin ausschließlich über pressestelle@blk.de beantwortet.


Testmobil

Nachdem das Testmobil gestern planmäßig seine Arbeit aufgenommen hat, erklärte heute die Kassenärztliche Vereinigung, dass sie für den finanziellen Aufwand aufkommt. Die Kassenärztliche Vereinigung bemüht sich zudem, das Personal aufzustocken.


Corona – Aktueller Stand im Burgenlandkreis

Anzahl der Personen in Quarantäne: 58 Personen, davon 40 Kinder

Anzahl der getesteten Personen: 37 Tests auf Coronavirus (Entnahme durch Gesundheits-amt)

Ergebnisse dieser Testungen: Coronavirus-Testungen alle negativ, 6 Befunde stehen aus

Anzahl der Infizierten insgesamt: 2 (Testung durch Hausarzt bzw. durch das zuständige Gesundheitsamt am Aufenthaltsort)

Anzahl der Gestorbenen: 0


Einschränkungen von Veranstaltungen

Hierzu ergingen heute eine Allgemeinverfügung sowie eine gesonderte Pressemitteilung.


Die Pressemitteilung können Sie auch auf der Homepage einsehen: https://www.burgenlandkreis.de/de/aktuelles/umgang-mit-veranstaltungen-im-burgen-landkreis-20049316.html


Gerüchte in Sozialen Medien über MBC-Spiel in Weißenfels


In Sozialen Netzwerken und Zeitungen kursierte das Gerücht, das Gesundheitsamt hätte das Spiel erlaubt. Das Gesundheitsamt hat eine solche Erlaubnis nicht ausgesprochen. Die oben genannte Allgemeinverfügung, die Veranstaltungen über 1.000 Personen verbie-tet und Veranstaltungen ab 250 Personen mit Auflagen versieht, wurde heute bereits dem Geschäftsführer des MBC mündlich eröffnet. Die Allgemeinverfügung wird am morgigen Freitag in allen Tageszeitungen bekanntgegeben. Das Spiel wurde heute durch den MBC abgesagt.


Aktuelle Informationen sind zudem jederzeit über die Internetseite des Robert-Koch-Instituts abzurufen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html


Quelle: Pressestelle Burgenlandkreis