Burgenlandkreis bereitet Umsetzung der Änderungen durch die 5. Eindämmungsverordnung vor

Die Landesregierung hat am 12. Mai 2020 Änderungen zur Fünften Corona-Eindämmungsverordnung beschlossen. Demnach dürfen bereits ab 18. Mai 2020 Speisewirtschaftsbetriebe ausnahmsweise öffnen, wenn der Burgenlandkreis dies im Einzelfall genehmigt. Dazu ist laut der Verordnung die Vorlage eines Hygienekonzepts durch den Betreiber und ein allgemeines Sicherheitskonzept des Landkreises für die Kontrollen erforderlich.

Das Land Sachsen-Anhalt hat hier dem Burgenlandkreis hohe Hürden auferlegt, die so schnell wie möglich umgesetzt werden. Die Antragstellung für die Speisegaststätten soll ausschließlich digital abgewickelt werden. Der Burgenlandkreis wird voraussichtlich am Donnerstag eine Antragsmöglichkeit auf seiner Internetseite bereitstellen.

Quelle: Landratsamt Burgenlandkreis