Durchwachsener Saisonstart für Zeitzer Ju-Jutsu Kämpfer

Am vergangenen Samstag fand im benachbarten Groitzsch der Sachsen- Cup 2018 statt. Auch einige Zeitzer Ju- Jutsu Kämpfer befanden sich unter den 134 Startern aus 18 Vereinen die aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen angereist waren. Nach der langen Wettkampfpause war es für die Kämpfer von Jodan Kamae der erste Test. Außerdem war es für den einen oder anderen auch eine Standortbestimmung nach dem Wechsel in die nächsthöhere Altersklasse. Den Auftakt für die Zeitzer machte Elias Seidel in der Klasse u12 männlich bis 38 kg gegen Lennart Kahnt vom gastgebenden Verein SV Groitzsch. Elias konnte in seinem ersten Kampf an diesem Tag einen knappen Sieg erringen. In seinen weiteren Kämpfen konnte er leider an diese Leistung nicht anknüpfen und musste sich zum Schluss mit Rang 5 zufrieden geben. In der am stärksten besetzten Gewichtsklasse des Tages u12 bis 34 kg, war Maximilian Tritt für die Zeitzer am Start. Nach einem Auftaktsieg gegen den Groitzscher Florian Morenz, konnte er im Kampf um den Finaleinzug gegen Joshua Kirschke vom PSV Basdorf nicht überzeugen. Im folgenden Kampf um Platz 3 gegen Hoppe aus Bernau zeige Maximilian noch mal eine Sieger-Leistung und errang somit Platz 3. Anschließend konnten sich Maximilian Kabelitz, Yannek Seidel und Ben Wötzel zusammen mit Nils Weiser von der Seishin Weimar und Marton Beke vom SV Groitzsch in der Altersklasse u15 männlich bis 45 kg messen. Für die drei Zeitzer war es der erste Test in der neuen Altersklasse. Leider taten sich die drei Zeitzer etwas schwer und mussten Nils Weiser den 1. Platz überlassen. Ihm folgte mit einer überzeugenden Leistung Ben Wötzel auf Platz 2 und Maximilian Kabelitz auf Rang 3, Yannek Seidel wurde Fünfter. Ebenfalls in einer neuen Altersklasse trat Florian Mengel an. Nach zwei souveränen schnellen Siegen in der Vorrunde, musste er im Finale gegen den Naumburger Johannes Böttger antreten. Diese setzet Florian von Beginn an mit Schlag- und Tritttechniken unter Druck, was Florian zunächst stark beeindruckte. Im Laufe des Kampfes gelang es Florian jedoch mehr und mehr seinen Kampfstil durchzusetzen und so konnte er schlussendlich den Kampf für sich entscheiden und errang den ersten Platz in der Gewichtsklasse u15 männlich bis 41kg. Damit die erste Goldmedaille des Tages für die KSG Zeitz. Ebenfalls in einer neuen Altersklasse starteten Cherilyn Rohde und Maximilian Woosmann. Cherilyn in der Altersklasse u15 weiblich bis 48kg konnte an diesem Tage ihr große Angstgegnerin Alexa Frei aus Bernau schlagen und belegt vor dieser Rang 2. Auch Maximilian Woosmann errang Platz 2, jedoch in seiner neuen Altersklasse u18 männlich bis 50kg. Weiter in der Altersklasse der unter 15- jährigen waren für die KSG Zeitz noch Jacob Starke (Platz 2, u15 männlich bis 50kg) und Maximilian Lewin (Platz 4, u15 männlich bis 55kg) am Start. Den Abschluss des Tages bildeten die Kämpfe der Altersklasse der Senioren. Die KSG Zeitz vertraten dabei Georg Walther und Johannes Steinbach. Für Johannes war es nach langer Verletzungspause der erste Wettkampf. Alle seine Kämpfe konnte er durch technische Überlegenheit gewinnen, und wurde somit in der Klasse Senioren männlich bis 94 kg erster. Leider lief es bei Georg in der Klasse Senioren männlich bis 77 kg nicht ganz so gut. Nach einer Auftaktniederlage gegen Max Herbig aus Naumburg, konnte es seinen zweiten Kampf siegreich entscheiden. Im letzten Kampf des Tages gegen Albert Riehl vom SV Groitzsch hatte Georg keine Chance und wurde schlussendlich Dritter in der Klasse Senioren männlich bis 77kg.

Jan Stange (Vereinstrainer): „Im Großen und Ganzen ist der Auftakt gelungen, auch wenn bei einigen Sportlern noch mehr an Leistung drin ist. Aber das Jahr hat erst begonnen!“

 

Bild: Johannes Steinbach (Blau)

Text: Jan Sange

Fotos: Jan Stange