2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden beruhen auf Bevölkerungs- und Wohnungszahlen. Um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig.


Die Erhebungsstelle des Zensus 2022 in Zeitz, ist seit dem 08.12.2021 vollständig eingerichtet und vom Statistischen Landesamt als solche abgenommen. Der Einzugsbereich der Erhebungsstelle umfasst das Gemeindegebiet der Stadt Zeitz, der Verbandsgemeinde Droyßig-Zeitzer-Forst, die Elsteraue und Teile der Verbandsgemeinde Wethautal (Meineweh und Osterfeld).


Nach der letzten Hauptziehung ergibt sich für die Erhebungsstelle Zeitz eine Anzahl von 8523 Auskunftspflichtigen in 2256 Anschriften, die es nun zu befragen gilt. Zur systematischen Durchführung der Volkszählung werden freiwillige, ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte gesucht, die die Befragung vor Ort durchführen sollen. Hierfür empfiehlt sich ein Verteilerschlüssel von 100 Auskunftspflichtigen pro einem Erhebungsbeauftragten.


Somit werden ca. 85+ Freiwillige benötigt, damit dieser Aufgabe ordnungsgemäß und fristgerecht nachgekommen werden kann. Die Befragung selbst wird im Zeitraum vom 16.05.2022 bis 14.08.2022 stattfinden. Für die ehrenamtliche Tätigkeit werden die Erhebungsbeauftragten eine attraktive, steuerfreie Aufwandsentschädigung erhalten. Diese setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen und ist variabel, somit kann eine Entschädigung zwischen 700,00 € – 800,00 € erzielt werden.


Die Erhebungsbeauftragten gilt es nun anzuwerben, in Einzelgesprächen kennenzulernen und die hierfür notwendigen Schulungen vorzubereiten. Wer den Zensus als Interviewer*in unterstützen möchte, kann die Mitarbeiter in der Erhebungsstelle per Telefon unter 03441/83210 oder per Mail unter zeitz@ehst.sachsen-anhalt.de kontaktieren.

Quelle: Stadt Zeitz

Hide picture