Fertigstellung des Weißenfelser Marktes verzögert sich

Die Bauarbeiten auf dem Markt werden nicht bis zum Ende dieses Jahres abgeschlossen. Das teilte Oberbürgermeister Robby Risch am 31. August 2018 im Rahmen eines Pressegespräches mit. „Der Markt wird bis Dezember zwar weitestgehend fertig aussehen aber die offizielle Abnahme findet voraussichtlich erst im April 2019 statt“, sagte Robby Risch. So sollen im zentralen Bereich des Marktes noch in diesem Jahr nahezu hundert Prozent der Platten verlegt werden. Die frisch verfugten Steine müssen danach noch 28 Tage aushärten und dürfen während dieser Zeit nicht stark belastet werden. Zum Baufeld Marktplatz gehören aber auch die angrenzenden Bereiche, die teilweise in diesem Jahr nicht mehr fertiggestellt werden können. Dazu zählt beispielsweise der Durchgang zur Fischgasse. Auch kleinere Arbeiten am Wasserspiel und am Lichtteppich finden voraussichtlich erst nach der Winterpause statt. Noch im September 2018 werden Platten mit dem Stadtwappen und den Herzogswappen auf dem Markt verlegt. Für November 2018 ist der Aufbau eines Tastmodells und einer Infosäule geplant. Die Arbeiter werden zudem noch vor der Winterpause die Bäume am Markt pflanzen.

Laut Oberbürgermeister Robby Risch gibt es mehrere Gründe für die Verzögerungen. Während der Tiefbauarbeiten fanden die Bauleute immer wieder Leitungen und Kabel, die in keiner Karte verzeichnet waren. Auch unbekannte Restfundamente wurden offen gelegt. Letztendlich führte die anhaltende Hitze in diesem Sommer dazu, dass die Bauarbeiter auf dem schattenlosen Marktplatz nur verkürzt arbeiten konnten und somit die Verzögerungen nicht mehr aufzuholen waren. Der genaue Fertigstellungstermin wird von den winterlichen Temperaturen abhängen, da viele Baustoffe nur verwendet werden können, wenn durchgängig fünf bis sieben Grad Celsius herrschen. „Wir können nicht ausschließen, dass der Markt erst im Frühjahr übergeben wird“, sagte Risch.

Quelle: Stadt Weißenfels

Foto: Marktplatz Weißenfels, Fotografin: Katharina Vokoun

 

Beitrag teilen: