Etwa 17 Tonnen Grünschnitt landeten bisher in den Containern, welche die Stadt Weißenfels den Ortschaften zur Verfügung gestellt hat. All diese Gartenabfälle wurden also nicht wie in den Vorjahren im Monat März verbrannt. Der städtische Bauhof holt die Container vom 29. März bis 1. April 2021 ab. Aufgrund der Corona-Pandemie fällt 2021 der traditionelle Frühjahrsputz aus. Für Kleingartenanlagen stellt die Stadt Weißenfels jedoch auf Anfrage Container zur Verfügung (Telefon: 03443 370496).

Alljährlich können im Monat März pflanzliche Abfälle in den Weißenfelser Ortschaften verbrannt werden. Nur in der Kernstadt und in Borau gilt ein Verbrennungsverbot. Diese Regelungen sind in der Verbrennungsverordnung des Burgenlandkreises festgehalten. Aus Gründen des Umweltschutzes hat die Stadt Weißenfels in diesem Jahr erstmals versucht, das Verbrennen zu reduzieren. In allen Ortschaften wurden deshalb Container für den Grünschnitt aufgestellt. Für das kommende Jahr setzt sich die Stadt Weißenfels für eine Änderung der Verbrennungsverordnung des Burgenlandkreises ein. Nach Ansicht der Stadt sollte in Anlehnung an die Regelungen im Saalekreis ein grundsätzliches Verbrennungsverbot verhängt und der Grünschnitt stattdessen turnusmäßig abgeholt werden.

Quelle: Stadt Weißenfels