Für die Mädchen und Jungen der Kita Knirpsenland gab es zum Kindertag eine ganz besondere Überraschung. Im Beisein von Oberbürgermeister Robby Risch weihten die Kids am 1. Juni 2021 das neue Klettergerüst im Garten der Einrichtung ein. Das Spielgerät konnte mithilfe von Spenden des Elternfördervereins und zahlreicher Unternehmen erworben werden. Einen großen finanziellen Anteil übernahm die Asklepios Klinik Weißenfels, deren Geschäftsführerin Hannah Gilles ebenfalls zur Einweihung vor Ort war. Insgesamt konnten Spenden in Höhe von 5.000 Euro an die Kita überreicht werden. Die Stadt Weißenfels übernahm den Aufbau des Klettergerüstes und die Gestaltung der Außenflächen.

„Wir können es kaum erwarten, eine Rutschpartie zu starten“, reimten die Mädchen und Jungen der Farbkleckse-Gruppe, die sich mit einem Gedicht im Namen aller Kinder für das neue Klettergerüst bedankten. Kurze Zeit später setzten sie das Gesagte in die Realität um. Doch nicht nur die neue Doppelrutsche sorgte bei den Kids für Vergnügen, auch die Kletterstange, die Leitern, die Wackelbrücken und die Kletternetze an dem neuen Spielgerät kamen gut an.

„Zuvor war an dieser Stelle nur ein trostloser Schotterplatz. Der Elternförderverein wollte diese Situation ändern. Dass genau ein Jahr nach den ersten Planungen hier dieses tolle Klettergerüst steht, hätten wir nie gedacht. Die große Spendenbereitschaft war überwältigend und wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern“, sagte die Vorsitzende des Elternförderverein Liz Krüger.

Foto: Die Mädchen und Jungen der Kita Knirpsenland weihten zum Kindertag das neue Klettergerüst im Garten ein.

Fotografin: Katharina Vokoun

Quelle: Stadt Weißenfels