Stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer in der Bekämpfung der Corona-Pandemie bedankte sich Landrat Götz Ulrich gemeinsam mit der Amtsärztin des Burgenlandkreises, Dr. Ina Schmidt, und dem Leiter des Amtes für Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungswesen, Frank Schröder, bei Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes wünschte ein gesegnetes Weihnachtsfest. Ebenso hat er sich bei Soldatinnen und Soldaten des 7. Kompanie des Logistikbataillons 171 der Bundeswehr sowie dem Kreisverbindungskommando Burgenlandkreis der Bundeswehr für ihre Arbeit im Rahmen der Amtshilfe im Landratsamt des Burgenlandkreis gedank. Sie übernehmen dort Aufgaben der Kontaktnachverfolgung bei Infizierten und deren Angehörigen.

Sie standen stellvertretend für 172 Frauen und Männer aus allen Bereichen des Landratsamtes und des Jobcenters Burgenlandkreise, die derzeit im Gesundheitsdienst tätig sind. Dazu gehören auch die 12 Soldatinnen und Soldaten, die Dienst im Seniorenheim Bad Bibra tun sowie 20 Bedienstete im Ordnungsdienst des Burgenlandkreises. Viele müssen auch an den Feiertagen Dienst tun. So der Landrat

Danken möchte der Landrat auch den Ordnungsämtern der kreisangehörigen Städte und Gemeinden im Burgenlandkreis, die bei der Bewältigung dieser schwierigen Lage tatkräftig unterstützen sowie den Hilfsorganisationen.

Foto: Pressestelle Burgenlandkreis