Gemäß der Verordnung zur Änderung der vierten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt vom 21. April 2020 sind alle Benutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs sowie Nutzer von Ladengeschäften verpflichtet eine textile Barriere im Sinne des Mund-Nasen-Schutzes nach § 3 Abs. 2 zu tragen.

Eine textile Barriere kann dabei eine medizinische Maske aber auch ein einfaches Tuch oder Schal darstellen.

Die Stadt Weißenfels selbst verfügt nicht über einen Bestand an medizinischen Masken um diese zu verteilen oder zu vertreiben.

Medizinische Masken können Sie in Sanitätshäusern oder Apotheken erfragen bzw. erwerben.

Selbst produzierte Stoffmasken können Sie beispielsweise u.a. bei

di.Art-Foto, kleine Kalandstr. 5,

Ambiente Weinhandlung, Jüdenstraße 36,

Simon-Werbung, Roßbacher Str.48,

Maßschneiderei Andrea Finsel; Moritz-Hill-Straße 19,

Andrea Sobiech, Änderungsschneiderei, Beuditzstraße,

Caritas Kinder-, Jugend- und Familientreff “Die Brücke”, Novalisstraße 4,

in 06667 Weißenfels käuflich erwerben.

Quelle: Stadt Weißenfels