Neues Sozialgebäude für das Team des Bauhofes

Die Sanierung des Sozialgebäudes auf dem Bauhof in Weißenfels West ist abgeschlossen. Der bisherige eingeschossige Flachbau wurde zu einem zweigeschossigen Gebäude ausgebaut. Im Erdgeschoss befinden sich neue Umkleideräume, Toiletten und Duschen. Im Obergeschoss sind zwei Aufenthaltsräume entstanden, die dank einer mobilen Trennwand auch als großer Schulungsraum zum Beispiel für Arbeitsschutzunterweisungen genutzt werden können. Vor Ort gibt es zudem eine Küche und Toiletten.

Die Bauarbeiten an dem Sozialgebäude des Bauhofes liefen seit September 2017. Nach 20 Jahren waren die Sanitäranlagen verschlissen, Dach und Fenster entsprachen nicht mehr den Standards und auch die Heizungsanlage musste erneuert werden. Die Investition in das Sozialgebäude des Bauhofes ist einem glücklichen Moment zu verdanken, wie Dominik Schmidt, Leiter des Fachbereichs Städtische Dienste, betont. Demnach ermöglichten steuerliche Mehreinnahmen der Stadt Weißenfels in den vergangenen Jahren einen gewissen finanziellen Spielraum. „Diese Baumaßnahme wäre in der aktuellen Haushaltslage nicht realisierbar gewesen“, sagt er.

Die Gesamtkosten für die Sanierung belaufen sich auf etwa 580.000 Euro, wobei die städtischen Mitarbeiter einige Arbeiten wie beispielsweise die Entkernung und die Installation der elektrischen Anlagen in Eigenleistung vorgenommen haben. Das Gebäude wird von 45 Mitarbeitern des Bauhofes und der Grünflächenpflege (Kernstadt) genutzt. In den kommenden Tagen werden noch der Außenputz aufgetragen und einige andere kleine Arbeiten an dem Haus vorgenommen.

Fotos:  -Dominik Schmidt (Leiter des Fachbereichs Städtische Dienste, r.) und Rüdiger Schramm (Mitarbeiter der Abteilung Technische Leistungen) vor dem neuen Sozialgebäude auf dem Bauhof in Weißenfels West. Fotografin: Katharina Vokoun

Foto: Neues-Sozialgebäude-Bauhof-Rüdiger-Schramm-und-Dominik-Schmidt

Quelle: Stadt Weißenfels

Beitrag teilen: