Polizeimeldung 07.07.2018

Auseinandersetzung

Kurz vor 21.00 Uhr am Freitag kam es in Weißenfels, Bereich Merseburger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Acht Beteiligte und zahlreiche Zeugen konnten bisher bekannt gemacht werden. Mindestens eine Person wurde verletzt. Weitere Aussagen können noch nicht getroffen werden, die Ermittlungen und Vernehmungen hierzu dauern an.

 

Brände

In Zeitz, Hospitalstraße wurde Samstag gegen 03.40 Uhr der Brand von auf dem Gehweg abgestellten Sperrmüll gemeldet. Die Flammen griffen auf die Fassade des Wohngebäudes über, auch Fenster wurden beschädigt und Rauch zog in das Haus. Fünf Bewohner wurden vorübergehend evakuiert, konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen. Eine Frau parkte noch schnell ihren PKW um, der am Brandort geparkt war und musste wegen Verdachtes auf Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt werden. An dem Wagen entstand ebenfalls Sachschaden.

Im Bereich eines leerstehenden Gebäudes in der nahegelegenen August-Bebel-Straße in Zeitz brannte gegen 04.00 Uhr Unrat in einem Durchgang zum Hinterhof. Der Brand wurde umgehend gelöscht, am Gebäude entstand geringer Sachschaden.

In beiden Fällen dauern die Ermittlungen zur Brandursache an.

 

Körperverletzung

In Weißenfels, Merseburger Straße wurde am Freitag kurz nach 18.00 Uhr eine 32Jährige Syrerin war mit ihren Kindern unterwegs und hatte gerade einen Einkaufsmarkt verlassen. Eine Frau, vermutlich deutscher Nationalität, schlug mit einer Bierflasche in ihre Richtung, traf sie jedoch nicht, Eine weitere unbekannte Täterin trat eines der Kinder (2 Jahre). Außerdem wurde die Geschädigte bespuckt. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung wurden aufgenommen.  

Beitrag teilen: