Polizeimeldung 09.10.2018

Einbruch in Supermarkt

Hohenmölsen- Unbekannte Einbrecher sind in der vergangenen Nacht in einen Supermarkt Am Stadion gewaltsam eingestiegen. Der oder die Täter brachen eine Tür zum Verkaufsraum auf und entwendeten aus den Warenträgern im Kassenbereich Tabakwaren im Wert von mehreren tausend Euro. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren und nahmen die Ermittlungen auf.

 

Handtasche aus PKW entwendet

Weißenfels- Aus einem PKW VW verschwand am heutigen Morgen eine Handtasche. Die Besitzerin hatte ihren Wagen kurzzeitig in der Großen Deichstraße abgestellt und ihre Tasche auf dem Beifahrersitz abgelegt. Unbekannte schlugen die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite ein und entwendeten die Tasche.

 

Brand

Naumburg- Am Dienstagmorgen kam es auf dem Gelände einer Firma am Linsenberg zu einem Feuerwehreinsatz. Nach bisherigen Ermittlungen war nach einem techn. Defekt eine  Filteranlage in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten die Flammen, verletzt wurde niemand. Zum Schaden liegen bisher keine Angaben vor.

 

Diebstahl

Naumburg- Bei Entladearbeiten an seinem PKW hat der Besitzer am Montagnachmittag, im Teufelsgraben, seinen unverschlossenen Wagen kurzzeitig aus den Augen gelassen. Am Ende stellte dieser fest, dass unbekannte Täter aus dem Wagen seinen Rucksack mit Laptop und Zubehör entwendeten.

 

Einbruch Baucontainer

Zeitz- In der Freiligrathstraße sind Einbrecher in einen Container einer Baustelle eingestiegen. Entwendet wurde nach vorläufigen Feststellungen ein Wasserkocher. Die Tat wurde am Dienstagmorgen bei der Polizei angezeigt.

 

Unfallflucht

Droyßig, OT: Romsdorf-  Ein Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Tag gegen 10:30 Uhr auf der Kreisstraße 2224. Der Fahrer eines Transporters war auf der Kreisstraße von Romsdorf in Richtung Weickelsdorf unterwegs, als diesem in einer Kurve ein PKW auf seiner Fahrspur entgegen kam. In der Folge wich der Transporter-Fahrer nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Der unbekannte Fahrer des PKW setzte seine Fahrt einfach fort.

Unfallzeugen, welche sachdienliche Hinweise zum flüchtigen Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Burgenlandkreis unter der Rufnummer 03443 / 282293 zu melden.

 

Autobahn 38 – Fahrzeugbrand

Der Fahrer eines Pkw Ford fuhr am 09.10.2018 auf der Autobahn 38 in Richtung Leipzig. Aufgrund eines technischen Defekts musste dieser gegen 10:45 Uhr, zwischen dem Autobahnkreuz Rippachtal und der Anschlussstelle Lützen, auf dem Standstreifen anhalten. Hier geriet sein Pkw in Brand. Das Feuer breitete sich anschließend auf die angrenzende Böschung aus. Es brannten ca. 50 m² der Böschung ab. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 20.000,- Euro geschätzt.

 

Zum Einsatz vor Ort kamen insgesamt 10 Kameraden mit vier Fahrzeugen der Feuerwehren aus Weißenfels, Großkorbetha und Reichartswerben.

 

Autobahn 9 – Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 08.10.2018, um 15:00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 9 in Fahrtrichtung München, zwischen den Anschlussstellen Weißenfels und Naumburg, ein Verkehrsunfall.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen  erkannte der Fahrer eines Sattelzug einen voraus fahrenden Sattelzug zu spät. In der Folge scherte er nach links aus, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Vorausfahrenden nicht verhindern. Gleichzeitig wurde der Fahrer eines Pkw Opel nach links abgedrängt, der dadurch mit der Mittelleitplanke kollidierte.

Der Unfallverursacher wurde verletzt in das Krankenhaus nach Weißenfels gebracht. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden, der derzeit in der Höhe noch nicht beziffert werden kann. Die Richtungsfahrbahn München musste bis 19:44 Uhr gesperrt werden. Es bildete sich dadurch ein Stau.

Das Bild in der Anlage darf verwendet werden.

Beitrag teilen: