Polizeimeldung, 11.11.2018

An der Wenzelsmauer von Naumburg kontrollierte die Polizei gestern Nachmittag gegen 14:15 Uhr den Fahrer eines Benz. Der Fahrzeugführer verhielt sich sehr auffällig, weshalb sich die Beamten entschlossen mit ihm einen Drogenschnelltest durchzuführen. Dieser Test reagierte positiv auf Amphetamine. Gegen den  34-jährigen Mann wurde Anzeige erstattet.

 

Gestern  Abend gegen  21:45 Uhr wurde die Polizei nach Droyßig gerufen. Die Mieterin eines  Mehrfamilienhauses fühlte sich von einem  anderen Hausbewohner bedroht. Als die Beamten vor Ort eintrafen befand sich der beschuldigte Mann bereits wieder in seiner Wohnung. Aus der Wohnung des Mannes drang lautstarke Musik. Die Beamten klingelten an dessen Wohnungstür. Man forderte ihn  auf die Musik leiser zu  stellen und sich auszuweisen. Er attackierte in der Folge einen der Polizeibeamten und leistete erheblichen Widerstand, so dass man ihm eine Handfessel anlegen musste. Außerdem beleidigte er die Beamten mit Worten. Gegen den alkoholisierten 29-Jährigen wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

 

Feuerwehr und Polizei wurden gestern Abend gegen 23:50 Uhr nach Droßdorf gerufen. Hier brannten auf einem Feld mehrere hundert Strohballen. Es entstanden Schäden von über 10 000,- Euro. Die Polizei nimmt Ermittlungen zur Brandursache auf.

 

In der Marienstraße von Naumburg ist  es heute früh gegen 01:10 Uhr zu einem Streit zwischen einem 53-jährigen und einem 23-jährigen Mann  gekommen.  Im Zuge dessen versetzte der Jüngere dem Älteren einen Kopfstoß. Der Ältere  trug ein Hämatom davon und musste ärztlich versorgt werden. Gegen den Tatverdächtigen, welcher unter Alkoholeinfluss (über 1,4 Promille in der Atemluft) stand, wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.

 

Heute früh gegen 02:00 Uhr kam es in Zäckwar, einem Ortsteil der Gemeinde Lanitz-Hassel-Tal zur Sprengung eines Zigarettenautomaten. Der Automat wurde dabei vollständig zerstört. Zum Diebesgut liegen bisher noch keine konkreten Ergebnisse vor.

 

In der Dorfstraße von Benndorf kontrollierte die Polizei heute früh gegen 03:30 Uhr den Fahrer  eines PKW. Dabei wurde bekannt, dass der 22-jährige Mann unter  Alkoholeinfluss  gefahren war. Bei einem Atemalkoholtest wurden über 2 Promille beim Fahrzeugführer gemessen. Die  Polizei stellte den Führerschein des Mannes sich und erstattete gegen ihn eine Strafanzeige.

Im Grabenmühlenweg von Nebra kam es heute gegen 08:50 Uhr zu einer Hundeattacke. Dabei wurde ein 65-jähriger Mann verletzt.

Der Geschädigte war am Unstrut-Radweg mit seinem Maltesermischling spazieren. Zwei andere Männer kamen ihm mit ihren Hunden, welche nicht angeleint waren, entgegen. Plötzlich griffen die beiden anderen Hunde, ein Schäferhund sowie ein Mischlingshund, den Malteser an und bissen diesen mehrfach. Der Rentner ging dazwischen und versuchte die Hunde zu trennen. Dabei wurde auch er mehrfach in die Hände gebissen. In der Folge begab sich der Rentner mit seinem Hund zum Tierarzt und verständigte von da aus die Polizei. Die Schilderung beruht auf den Angaben des Geschädigten. Die Polizei hat Ermittlungen wegen dem Verdacht einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. Die beiden anderen Hundehalter sind der Polizei namentlich bekannt.

 

Auf der B 176 zwischen Pettstädt und Weißenfels verunfallte heute gegen 12:50 Uhr ein 48-jähriger Mann mit seinem Opel. Der PKW kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Opel-Fahrer wurde verletzt und ärztlich versorgt. Am PKW entstanden Sachschäden. Er wurde abgeschleppt.