Brand

Weißenfels – Wegen Brandes rückten gestern Abend gegen 19 Uhr Feuerwehr und Polizei in die Leopold-Kell-Straße aus. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um ein Nebengelass im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses, in dem größtenteils Unrat lagerte. Wegen enormer Rauchentwicklung bei den Löscharbeiten hatten die unmittelbaren Anwohner selbständig ihre Wohnungen verlassen, so dass keine gesundheitlichen Schäden eintraten. Die Ermittlungen werden wegen Brandstiftung geführt. Zur Schadenshöhe können noch keine dateiliierten Angaben gemacht werden.

Ölspur

Weißenfels – Eine Ölspur, beginnend in der Käthe-Kollwitz-Straße, löste Donnerstagvormittag einen Einsatz aus. Bei Überprüfung konnte die Spur weiter über die Langendorfer-Straße , Friedrichstraße und Saalebrücke bis zum Bahnhof nachverfolgt werden, was auch zum Verursacherfahrzeug führte. Durch die Feuerwehr wurde das Öl gebunden.

Kollision zwischen PKW und Radfahrer  

Naumburg –  Ein PKW-Fahrer wollte heute Vormittag von der Graf-Stauffenberg-Straße nach links in die Burgstraße einbiegen. Hierbei übersah er einen Fahrradfahrer, der den kombinierten Rad-/Fußweg befuhr und die Burgstraße queren wollte. Infolge des Zusammenpralls stürzte der Radfahrer erst auf die Motorhaube und dann auf die Straße. Der 81 Jährige erlitt leichte Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

Wildunfall

Naumburg –  Auf der Kreisstraße zwischen Kreipitzsch und Crölpa-Löbschütz ereignete sich Donnerstagfrüh ein Wildunfall. Die PKW-Fahrerin konnte den Zusammenstoß mit dem Reh nicht verhindern. Das verletzte wurde vom Jagdpächter erlöst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. 

Geschwindigkeitskontrolle

Zeitz – In der Naumburger-Straße führte die Polizei am Donnerstagvormittag eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Es wurden insgesamt 57 Fahrzeuge gemessen. 10 Verkehrsteilnehmer hielten sich nicht an die vorgeschriebenen 50 km/h. Bei den geahndeten Ordnungswidrigkeiten musste kein Bußgeld erhoben werden. Der schnellste PKW war mit 69 km/h unterwegs.