Polizeimeldung, 17.09.2019

Verkehrsunfall Personenschaden I

Lützen, OT: Zorbau- Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag gegen 23:30 Uhr auf der Kreisstraße 2200. Der Fahrer eines PKW Citroen kam von der Bundesautobahn 9 und fuhr auf der Kreisstraße in Richtung Autohof, als ihm plötzlich in einer Kurve ein anderer PKW auf seiner Fahrspur entgegen kam. Um eine Kollision zu vermeiden wich der Fahrzeugführer nach rechts aus und kollidierte mit der Leitplanke. In der Folge prallte der Wagen ab und kam nach links von der Fahrbahn ab und landete auf einem Feld. Hierbei wurde der Fahrer des Wagens leicht verletzt, am Auto entstand Sachschaden. Der unbekannte Unfallverursacher setzte seine Fahrt einfach fort.

Verkehrsunfall mit Wild

Wetterzeube, OT: Pötewitz- Ein Seat-Fahrer war in der vergangenen Nacht auf der L 193 unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Wetterzeube wechselte eine Wildschweinrotte über die Fahrbahn. Es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere in dessen Folge Sachschaden am Auto entstand. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt, das Tier verendete und wurde von einem Jagdpächter entsorgt.

Ladendieb gestellt

Weißenfels- Am Montagabend wurde vom Personal eines Discounters in der Naumburger Straße ein Ladendieb auf frischer Tat gestellt. Diese hatte zwei Dosengetränke entwendet und wollte den Markt verlassen. Beamte einer  Streife stellten die Personalien des renitenten Diebes fest, es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall Personenschaden II

Eckartsberga, OT: Burgholzhausen- Ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen ereignete sich am späten Montagnachmittag auf der L 210 bei Burgholzhausen. Hier hatte der Fahrer eines PKW Opel auf regenasser Straße in einem Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in die Böschung gefahren. Hierbei wurden Fahrer und Beifahrer leicht verletzt und wurden medizinisch versorgt.