Polizeimeldung, 17.12.2018

Einbruch in Laden

Weißenfels- Unbekannte sind über das vergangene Wochenende in der Großen Kalandstraße in einen Laden eingebrochen. Der oder die Täter hebelten die Tür zum Geschäft auf und entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen Computertechnik, diverse Waren und Gegenstände. Die Tat wurde am Montagmorgen festgestellt.

 

Fahrzeuge aufgebrochen

Zeitz- Angezeigt wurde am Montagmorgen ein Einbruch in eine Firma in der Beethovenstraße. Unbekannte waren auf das Gelände des Betriebes vorgedrungen, hatten mehrere Firmenfahrzeuge aufgebrochen und durchwühlt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden aus den Fahrzeugen diverse Werkzeuge und Werkzeugmaschinen entwendet.

 

Täter gestellt

Weißenfels- Am Sonntag gegen 17:30 Uhr wurde von einem Weihnachtsmarktstand An der Marienkirche, durch eine männliche Person, eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro entwendet. Ein Zeuge nahm die Verfolgung des Täters auf, welcher auf dem Hinterhof eines Grundstücks gestellt werden konnte. Der 32-jährige, polizeibekannte Täter wurde festgenommen und am Montagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt.

 

Ladendieb strauchelt bei Flucht

Naumburg– Ein Ladendieb, welcher nach einem Diebstahl von Tabakwaren in einem Supermarkt, auf seinem Fahrrad flüchtete, strauchelte in der Friedrich-Nietzsche-Straße. Auf seiner Flucht war er mit einem Kleintransporter zusammen gestoßen und gestürzt. Ein Zeuge hielt den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der polizeibekannte Naumburger(31) stand unter Drogeneinfluss und musste im Klinikum eine Blutprobe abgeben. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

Autobahn 143 – Verkehrsunfall

 

Am 17.12.2018, gegen 08:40 Uhr, ereignete sich auf der A143 ein Verkehrsunfall. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Fahrer eines polnischen Sattelzugs aus Richtung Halle/Saale kam und von der Bundesstraße 80 auf die A143 fahren wollte. Im Kurvenbereich kippte die gesamte Fahrzeugkombination um. Als Unfallursache wurde eine mangelhafte Ladungssicherung festgestellt. Der Sattelauflieger war mit zwei Gummirollen (ca. 23 Tonnen) beladen, die im Kurvenbereich verrutschten.

 

Beim Verkehrsunfall entstand Sachschaden. Die Auffahrt zur A143 wurde voll gesperrt. Wie lange diese Sperrung noch andauern wird, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Bergungsmaßnahmen dauern aktuell noch an.

 

Vor Ort kamen insgesamt 34 Kameraden der umliegenden Feuerwehren zum Einsatz.