Wer den Wertstoffhof nicht direkt im Ort hat und sich den Anfahrtsweg das ein oder andere Mal „sparen“ möchte, dem bietet die Abfallwirtschaft Sachsen-Anhalt Süd – AöR auch in diesen Zeiten weiterhin zuverlässige Alternativen an.

Abfall abholen, wo er entsteht: Diese bequeme Möglichkeit besteht einerseits durch die Abholung von Wertstoffen wie Sperrmüll und Elektroschrott direkt vor der privaten Haustür nach telefonischer Anmeldung.

Seit vielen Jahren wird die mobile Sammlung im ländlichen Bereich zudem durch den Service des Schadstoffmobils ergänzt. Das Schadstoffmobil ist zweimal jährlich im Burgenlandkreis unterwegs und nimmt Gefährliche Abfälle aus Privathaushalten an. Im Bereich Weißenfels wäre dies im Zeitraum Ende April, im Bereich Zeitz im Zeitraum Mai und im Bereich Naumburg im Juni der Fall. Alle Termine zur mobilen Entsorgung sowie Informationen zu Gefährlichen Abfällen finden die Bürgerinnen und Bürger im aktuellen Abfallratgeber und auf www.awsas.de.

Zu den Gefährlichen Abfällen, welche auf Grund ihrer gesundheits- und umweltgefährdenden Eigenschaften bzw. Konzentrationen gesondert entsorgt werden müssen, zählen u. a. nicht ausgehärtete Lacke und Farben, Lösungsmittel, Dispersionen, Batterien, Klebstoffe, Altöl oder Pestizide. Die Gesamtmenge darf 10 l bzw. 10 kg je Haushalt nicht überschreiten. Die Abgabe kann nur in gesicherten Gebinden wie z. B. Kanister, Dosen oder Flaschen erfolgen. Eine Vermischung der Abfälle ist nicht gestattet.

Bei der Abgabe der Abfälle ist unbedingt darauf zu achten, dass diese in Anwesenheit des Personals des Schadstoffmobiles persönlich übergeben werden. Dabei ist das Abstandsgebot von mindestens 1,50 m einzuhalten. Das unbeaufsichtigte Stehenlassen dieser Gefährlichen Abfälle am Standort ist verboten.

Die Abgabe von Gefährlichen Abfällen ist weiterhin auch ganzjährig auf den drei Wertstoffhöfen möglich. Kleinmengen bis zu 10 l sind dabei für private Haushalte gebührenfrei. Mehrmengen aus Haushalten sowie Kleinmengen aus gewerblicher Herkunft werden ebenso, jedoch gebührenpflichtig, auf den Wertstoffhöfen entgegengenommen.

Quelle: Abfallwirtschaft Sachsen-Anhalt Süd – AöR