Jetzt Schuhpate für die neu konzipierte Schuhausstellung im Museum Weißenfels werden! Schuhe von hochrangigen Designern wie Vivien Westwood, Karl Lagerfeld oder Alexander McQueen aber auch ausgefallene und kuriose Schuhe warten auf eine Patin oder einen Paten. Das Angebot wird zudem demnächst um weitere museale Objekte erweitert. Interessierte wenden sich an das Museum Weißenfels (info@museum-weissenfels.de, foerderverein_museum.wsf@web.de, Facebook „Museum Weißenfels im Schloss Neu-Augustusburg“ oder Instagram „schlossneuaugustusburg“).

Der Förderverein des Museums Weißenfels hat die Aktion „Paten gesucht!“ ins Leben gerufen, da Museen und Archive in Zeiten knapper Kassen eine Unterstützung der Bevölkerung brauchen. Auf der Internetseite des Vereins museumsverein-weissenfels.simigos stehen aktuell sechs Schuhe unterschiedlicher Preiskategorien zur Auswahl, die auf einen Paten warten. Schon ab 40 Euro kann eine Patenschaft übernommen werden. Der Betrag ist einmalig zu entrichten. Für preisintensive Modell können sich mehrere Paten zusammenschließen. Auch eine Geschenkpatenschaft ist möglich. Weitere Angebote für Patenschaften werden in der nächsten Zeit hinzukommen. Neben Schuhen werden auch andere museale Objekte zur Auswahl gehören.

Eine der ersten Patinnen war Unternehmerin Elke Simon-Kuch mit ihrem Team von Simon-Werbung. Sie entschied sich für einen gepunkteten Schnürschuh mit XXL-Absatz von Karl Lagerfeld. Insgesamt zehn Patenschaften wurden schon vereinbart. Alle Patinnen und Paten werden namentlich in der neuen Schuhausstellung erwähnt und verewigen sich damit im Museum Weißenfels im Schloss Neu-Augustusburg. Außerdem erhalten die Paten eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Ein regelmäßiges Patentreffen ist ebenfalls geplant.

Die Paten unterstützen mit ihrem Beitrag den Ankauf und/oder die Restaurierung von Schuhen und musealen Objekten für die neu konzipierte Schuhausstellung im Museum Weißenfels und ermöglichen so das Schließen von Sammlungslücken. Einige Patenschuhe stehen aktuell nämlich noch auf der Wunschliste des Museumsteams. Sie könnten mit dem Geld erworben und in die Weißenfelser Sammlung aufgenommen werden. Die Patenschaft zieht keine späteren Verpflichtungen nach sich.

Die Schuhausstellung im Museum Weißenfels ist das größte Schuhmuseum der neuen Bundesländer. Gezeigt werden Schuhe aus aller Welt, Schuhe von Prominenten, der Nachbau einer Schusterwerkstatt und einige betagte Schuhmaschinen. Außerdem erhalten Besucherinnen und Besucher Informationen zum Schuhproduktionsstandort Weißenfels. Ziel des neu konzipierten Schuhmuseums ist es, die Weißenfelser Sammlung allumfänglich zu präsentieren und die Thematik kulturgeschichtlich abzuhandeln. Grundüberlegung hierfür ist ein globaler Ausstellungsansatz, der auf die touristische Vermarktung, Überregionalität und deutschlandweite Strahlkraft abzielt. Das Ausstellungsdrehbuch soll dieses Jahr fertiggestellt und die entsprechenden Ausstellungsobjekte sollen benannt werden.

Foto: (Bildquelle: Stadt Weißenfels)

Quelle: Stadt Weißenfels