Erstmals hat die Stadt Weißenfels in diesem Jahr kostenfrei Container für den Grünschnitt in den Ortschaften bereitgestellt. Insgesamt entsorgten die Bürgerinnen und Bürger 47 Tonnen Gartenabfälle im Zeitraum vom 22. bis 31. März 2021. All diese biologischen Abfälle wurden also nicht wie in den Vorjahren im Monat März verbrannt. Spitzenreiter mit 22 Kilogramm Grünschnitt pro Einwohner war der Ortsteil Obschütz. Auch in Kleinkorbetha, Schkortleben und Lobitzsch (jeweils etwa 12 Kilogramm pro Einwohner) wurden die aufgestellten Container sehr gut von den Bewohnerinnen und Bewohnern angenommen. Der Durchschnitt lag bei 3,6 Kilogramm entsorgtem Grünschnitt pro Einwohner. Die Bereitstellung der Container hat die Stadt Weißenfels aus Eigenmitteln finanziert. Es sind insgesamt für Entsorgung, Personal, Technik und Verwaltung Kosten in Höhe von etwa 14.000 Euro entstanden.

Alljährlich können im Monat März pflanzliche Abfälle in den Weißenfelser Ortschaften verbrannt werden. Nur in der Kernstadt und in Borau gilt ein Verbrennungsverbot. Diese Regelungen sind in der Verbrennungsverordnung des Burgenlandkreises festgehalten. Aus Gründen des Umweltschutzes hat die Stadt Weißenfels in diesem Jahr erstmals versucht, das Verbrennen zu reduzieren. In allen Ortschaften wurden deshalb Container für den Grünschnitt aufgestellt. Für das kommende Jahr setzt sich die Stadt Weißenfels für eine Änderung der Verbrennungsverordnung des Burgenlandkreises ein. Nach Ansicht der Stadt sollte in Anlehnung an die Regelungen im Saalekreis ein grundsätzliches Verbrennungsverbot verhängt und der Grünschnitt stattdessen turnusmäßig abgeholt werden.

Die Mitglieder des Weißenfelser Umweltausschusses haben am 31. März 2021 festgelegt, dass die Stadt Weißenfels mit dem Burgenlandkreis alternative Entsorgungsmöglichkeiten für den Grünschnitt besprechen soll. Sollte die Stadt Weißenfels künftig wiederholt auf eigene Rechnung Container in den Ortschaften zur Verfügung stellen, muss diese Position in den städtischen Haushalt aufgenommen werden. Es ist zu erwarten, dass ein derartiges Angebot mit steigendem Bekanntheitsgrad künftig noch stärker von den Bewohnerinnen und Bewohnern der Ortschaften genutzt werden würde. 

Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie fällt 2021 der traditionelle Frühjahrsputz aus. Für Kleingartenanlagen stellt die Stadt Weißenfels jedoch auf Anfrage kostenfrei Container zur Verfügung (Telefon: 03443 370496).

Foto: Containerfahrzeug des Weißenfelser Bauhofes.

Fotografin: Katharina Vokoun

Quelle: Stadt Weißenfels