• Vollsperrung der Landesstraße L 193, freie Strecke, Bahnübergang zwischen Salsitz und Schkauditz, in der Zeit vom 14.06.2021, 15:00 Uhr bis voraussichtlich 18.06.2021, 18:00 Uhr wegen der Erneuerung des Bahnübergangs im Auftrag der DB AG. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die K 2225 – K 2220 – Raba – Zeitz – L 193 – und zurück.
  • Halbseitige Sperrung der Landesstraße L 214, freie Strecke, Unstrutbrücke bei Wendelstein, in der Zeit vom 08.06.2021 bis voraussichtlich 11.06.2021 wegen Baugrunduntersuchungen im Auftrag der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt. Die Regelung des Verkehrs erfolgt mittels Lichtsignalanlage.
  • Vollsperrung der Landesstraße L 193, Ortsdurchfahrt Zeitz, Bahnübergang Südzucker, in der Zeit vom 28.06.2021 bis voraussichtlich 04.07.2021 wegen der Erneuerung des Bahnübergangs. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt ab dem Kreisverkehr Grana über die B 180 – Naumburger Straße – Schädestraße – Albrechtstraße – und zurück. Die Umleitung des LKW-Verkehrs, aus dem Zentrum kommend, erfolgt über die Geschwister-Scholl-Straße – Donaliesstraße – B 180 – Naumburger Straße.

Sanierung der Thainburgbrücke startet

Vollsperrung voraussichtlich bis 30.09.2021

Die Sanierung der Thainburgbrücke soll nach derzeitigem Stand ab sofort bis zum 30.09.2021 stattfinden. Die Zuwegung über das Bauwerk für Fußgänger und den Radverkehr wird in dieser  Zeitspanne vollständig gesperrt. Diese Sperrung gilt auch für den Fußweg zwischen der Straßenbahnhaltestelle am Marientor bis zum Curt-Becker-Platz. Die Fußgänger werden somit aufgefordert, den Fußweg der anderen Straßenseite zu nutzen. Durch den Baustellenverkehr einerseits und das einzuhaltende Lichtraumprofil für den Straßenbahnverkehr andererseits kann sonst keine ausreichende Bewegungsfreiheit sichergestellt werden.

Die Anlieferung der Baustelle mit Baugeräten und Materialien erfolgt vorwiegend durch den Stadtgraben mit Zufahrt über den Curt-Becker-Platz und über die Marienmauer / Thainburgstraße. Mit kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen in Teilabschnitten, z.B. im Zuge von Be- und Entladen der LKW, ist während der Bauphase zu rechnen. Eine Verkehrssperrung erfolgt in diesen Straßenbereichen jedoch nicht. Zwar ist die temporäre halbseitige Sperrung des Marienringes Bestandteil der verkehrsrechtlichen Anordnung, sie soll aber nur in unbedingt notwendigen Ausnahmefällen zum Tragen kommen.

Bauausführende Firma ist die Karrie Bau GmbH & Co. KG (ehemals Implenia Instandsetzungs GmbH) mit Sitz in Erfurt einschl. deren Nachauftragnehmer.

Die ersten Erdbauarbeiten, die Suchschachtungen der Medienträger, beginnen in der kommenden Woche am 10.06.2021.