Am zweiten Sonntag im September findet alljährlich der Tag des offenen Denkmals statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto “Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.” Wegen der Corona-Pandemie wird er nun erstmalig ausschließlich digital stattfinden. Die Vielzahl der Veranstaltungen und die Millionen von Denkmal zu Denkmal wandernden Besucher machen aus dem Tag ein risikoreiches Großevent. So wird auch die Stadt Naumburg in diesem Jahr keine öffentlichen Führungen in und an denkmalgeschützten, städtischen Gebäuden anbieten.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ruft stattdessen dazu auf, Denkmale kontaktfrei und digital zu präsentieren. Dazu bietet sie auf ihrer Internetseite www.tag-des-offenen-denkmals.de allen Veranstaltern Instrumente an, die bei der Umsetzung helfen sollen. Wer sich am digitalen Tag des offenen Denkmals beteiligen möchte, findet auf der Seite auch die Möglichkeit, sich anzumelden.

Weitere Informationen gibt es unter www.tag-des-offenen-denkmals.de sowie telefonisch unter 0228 / 9091 442.

Quelle: Stadt Naumburg