Der Burgenland- und der Saalekreis haben in Abstimmung mit dem Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt die 9. Triennale ins Jahr 2021 verschoben. Grund ist die gegenwärtigen Corona-Epidemie und die damit im Zusammenhang stehenden Auswirkungen auf das öffentliche Leben.

In diesem Jahr wäre der Saalekreis mit dem Kulturhistorischen Museum Schloss Merseburg Ausrichter der größten Kunstausstellung im Süden Sachsen-Anhalts gewesen. Vom 11. September bis 08. November 2020 hätte die 9. Triennale „Ein Garten ist die Welt…“ als Ausstellung zum 20-jährigen Jubiläum der „Gartenträume“ in Sachsen-Anhalt, zahlreiche Besucher nach Merseburg locken sollen.

Die Ausstellung erfolgt seit 1996 in Kooperation zwischen dem Burgenlandkreis, dem Saalekreis und den ehemaligen verschwisterten Residenzstädten Merseburg, Weißenfels und Zeitz. Das Land Sachsen-Anhalt, die Lotto-Toto GmbH und weitere Sponsoren förderten die alle drei Jahre stattfindende Präsentation zeitgenössischer bildender Kunst.

Quelle: Landratsamt Burgenlandkreis