Weißenfels – Bäume am Markt gepflanzt

Die Sanierung des Weißenfelser Marktplatzes nähert sich der Ziellinie. Ein weiterer wichtiger Schritt zur Fertigstellung des Bauvorhabens wurde nun vorgenommen. Auf dem Markt wurden 15 Silberlinden gepflanzt, die den Platz künftig an beiden Seiten säumen. Hinzu kommen vier Schwedische Mehlbeeren, die im Bereich zwischen dem Markt und der Fischgasse in die Erde gebracht wurden. Beide Sorten zeichnen sich durch eine schöne Blüte und angenehmen Duft aus.  Bei der Finanzierung der neuen Stadtbäume hat Optiker Fielmann seine Unterstützung zugesagt. Am 5. Dezember 2018 übergab Fielmann-Niederlassungsleiter Mario Winter symbolisch den letzten Baum an Oberbürgermeister Robby Risch. „Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich, dass Anwohner und Besucher der Stadt an diesem Grün Freude haben werden“, sagte Mario Winter.

 

Der Marktplatz ist ein zentraler Anlaufpunkt in der Weißenfelser Innenstadt. Eingerahmt von Barockbauten hat man einen wunderbaren Blick auf das Schloss Neu-Augustusburg. Wie in Weißenfels engagiert sich Fielmann seit Jahrzehnten im Umwelt- und Naturschutz. Das Unternehmen pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum. Bis heute sind es mehr als 1,5 Millionen Bäume und Sträucher. „Der Baum ist Symbol des Lebens, Naturschutz eine Investition in die Zukunft“, sagte Mario Winter.

Foto:

-Insgesamt 15 Silberlinden säumen künftig die Seiten des Marktplatzes.

Fotografin: Katharina Vokoun

Quelle: Stadt Weißenfels