Weißenfelser Jugendliche zu Besuch in Partnerstadt

Das Jugendcamp der Städtepartner Komárno und Weißenfels hat sich seit dem Jahr 2009 zu einer festen Tradition entwickelt. Elf Kinder und drei Betreuer aus Weißenfels starteten am 22. Juli 2019 mit dem Zug in Richtung der slowakischen Partnerstadt. In Komárno erwartet die Gäste bis zum Ende der Woche ein abwechslungsreiches Programm. Bei den hochsommerlichen Temperaturen können sich die Kids im Strand-Thermalbad in Nové Zámky abkühlen. Auf einer Fläche von acht Hektar bietet das Bad verschiedene Schwimmbecken, Wasserrutschen und Whirlpools.  Außerdem besuchen die Jugendlichen in der nahe gelegenen Stadt Hurbanovo eine Sternwarte. Vor Ort besichtigen sie auch eine Brauerei und erfahren, wie Bier hergestellt wird. In dem Zeltlager, in dem die die slowakischen und deutschen Kinder gemeinsam untergebracht sind, stehen zudem verschiedene Workshops zu den Themen Teamarbeit, Handwerken und Wellness auf dem Programm.

Das Jugendcamp der Städtepartner wird von der Stadt Weißenfels in Zusammenarbeit mit dem Kinder-, Jugend- und Familientreff „Die Brücke“ des Caritas Verbandes Bistum Magdeburg durchgeführt. Es ist bereits das siebte Jugendcamp der Städtepartner. Zum ersten Mal trafen sich Kinder aus beiden Ländern im Jahr 2009 in Weißenfels. In den Jahren 2013 und 2017 fand das Sommerlager in Komárno statt. In 2014, 2016 und 2018 war die Saalestadt Gastgeber.

Foto:

-Die Teilnehmer des Jugendcamps der Städtepartner erwartet ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm, zu dem unter anderem auch ein Handwerk-Workshop gehört.

Bild/quelle: Stadt Weißenfels