Städtische Veranstalter rechnen mit Auflagen seitens des Landes

Die Vorbereitungen für den Weißenfelser Weihnachtsmarkt schreiten voran. Der Weihnachtsbaum erstrahlt im Lichterglanz, die Eislaufbahn ist startklar und auch die meisten Buden sind aufgebaut. Los geht es am 24. November 2021. Bereits ab 11 Uhr können Schlittschuhfans auf der Eislaufbahn ihre Runden drehen. Die offizielle Eröffnung des Weißenfelser Weihnachtsmarktes erfolgt dann um 17 Uhr.

Offen ist noch, unter welchen Auflagen der Markt stattfinden kann. Nach derzeitigen Regelungen können Weihnachtsmärkte in Sachsen-Anhalt ohne 3G-Regel, ohne Erfassung der Kontaktdaten und ohne Einschränkungen der Personenzahl stattfinden. Es gilt lediglich eine Maskenpflicht in den Bereichen, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Nach der Bund-Länder-Konferenz am 18. November 2021 rechnet das Team des Kulturamtes aber mit weiteren Auflagen und wartet deshalb auf eine Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt. „Wir möchten den Weihnachtsmarkt seriös und mit viel Verantwortung durchführen“, sagte Kulturamtsleiter Robert Brückner. Es gehe darum, einen Weg zu finden, weihnachtliche Stimmung in die Stadt zu bringen und gleichzeitig dem pandemischen Geschehen Sorge zu tragen. „Eine Entscheidung in Sachen Weihnachtsmarkt wollen wir zusammen mit den Stadträten im Hauptausschuss fällen“, kündigte Robert Brückner an. Dessen Sitzung findet am 22. November 2021, um 17 Uhr im Kulturhaus statt.

Unabhängig von den vielen (möglichen) organisatorischen Komplikationen ist die Vorfreude auf den Weißenfelser Weihnachtsmarkt beim Team des Kulturamtes groß. Herzstück des Marktes wird die 450 Quadratmeter große Eislaufbahn sein. Eisiges Vergnügen ist dort nicht nur beim Schlittschuhfahren garantiert, sondern beispielsweise auch beim Eisstockschießen, bei der Eislaufschule und bei der Eisdisco. Eine weitere Attraktion des Weißenfelser Weihnachtsmarktes ist das Kunst- und Handwerkerdorf. In den Verkaufsständen rund um den Weihnachtsbaum präsentieren immer wieder neue Handwerkerinnen und Handwerker aus der Region ihre Waren. Ihr Können zeigen sie zudem an den Adventswochenenden bei Schauvorführungen im Rathaus-Foyer. Das Angebot umfasst Herrnhuter Sterne, Lauschaer Glaskunst, traditionelle Holzarbeiten aus dem Erzgebirge und aus der thüringischen Rhön, liebevoll hergestellte Produkte aus Wolle, Filz und Leder, handgemachten Schmuck und vieles mehr. Für die kleinen Besucherinnen und Besucher hält die Weißenfelser Künstlerin Katja Köhler am Nachmittag viele Bastelideen in der Wichtelwerkstatt bereit. Außerdem wurden wieder die Märchenhäuser aufgebaut, die detailreiche Szenen aus bekannten Märchen der Gebrüder Grimm zeigen. Auch ein Kinderkarussell gehört zum Angebot. Natürlich dürfen auch winterliche Leckereien, Glühwein und Co. auf dem Weißenfelser Weihnachtsmarkt nicht fehlen.

Ein Höhepunkt in der Adventszeit wird die Marienweihnacht am 12. Dezember 2021 sein. Bei dem historischen Handwerker-Weihnachtsmarkt rund um die Marienkirche sind stimmungsvolle Momente garantiert. Zudem laden an dem Tag die Händlerinnen und Händler der Innenstadt zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Mit der Höfischen Weihnacht musste ein weiterer Besucherliebling leider aufgrund der pandemischen Lage und den damit zusammenhängenden Verordnungen abgesagt werden. Aus diesem Grund fällt auch der verkaufsoffene Sonntag am 28. November 2021 aus. Auch der kleine Weihnachtsmarkt in der Weißenfelser Neustadt wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Alle Schlittschuhfans dürfen sich indes freuen, denn an den Weißenfelser Weihnachtsmarkt schließt sich vom 24. Dezember 2021 bis zum 9. Januar 2022 ein Wintermarkt mit der XXL-Eislaufbahn und einigen gastronomischen Angeboten an.

Foto: Der Aufbau des Weißenfelser Weihnachtsmarktes ist fast abgeschlossen.

Fotografin: Katharina Vokoun

Quelle: Stadt Weißenfels

Hide picture