Die Verschönerung der Weißenfelser Innenstadt und die Erneuerung der vorhandenen Infrastruktur gehen auch 2017 weiter. So wird die Zeitzer Straße zwischen Schlossaufgang und Abzweig Selauer Straße in diesem Jahr erneuert. Die Bauarbeiten an dem etwa 600 Meter langen Straßenabschnitt beginnen voraussichtlich am 27. Februar 2017 und werden bis Ende Oktober anhalten. Ein weiteres Teilstück der Zeitzer Straße zwischen Abzweig Selauer Straße und Bundeswehrkaserne wird zusammen mit einem Abschnitt vom Klingenplatz bis zur Hohen Straße im Jahr 2018 zur Baustelle. Erste sichtbare Vorbereitungen für das Projekt starten bereits am Montag, 9. Januar 2017. Die fünf Linden, die in der Zeitzer Straße nahe der Ampel unmittelbar am Bordstein stehen, müssen gefällt werden. Ausgleichspflanzungen finden in Borau statt. Im Hinblick auf die Bauarbeiten im kommenden Jahr werden auch gleich die wild gewachsenen Ahornbäume neben der Schlossgasse mitgefällt.
Aufgrund der Bauarbeiten müssen Autofahrer mit Einschränkungen rechnen. Während der gesamten Bauphase ist die Zeitzer Straße vom Schlossaufgang bis zum Abzweig Selauer Straße komplett für den Verkehr gesperrt. Der Zugang zum Schloss wird gewährleistet. Die Zufahrt aus Borau in Richtung Innenstadt ist über Zeitzer Straße, SachsenAnhalt-Kaserne, Käthe-Kollwitz-Straße und Langendorfer Straße möglich. In den Sommerferien wird auch der Kreuzungsbereich Selauer Straße gesperrt, um diesen zu erneuern. Über die Umgehungsstraße (B 91) gelangen Autofahrer dann in die Weißenfelser Innenstadt. Während der Baumfällarbeiten im Januar wird es hingegen keine Verkehrsumleitung geben. Es sind nur kurzfristige, punktuelle Sperrungen zu erwarten.
Die Baumaßnahme Zeitzer Straße ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abwasserbeseitigung Weißenfels AöR, der Weißenfelser Stadtwerke und der Stadt Weißenfels. Die AöR wird vor Ort neue Mischwasserkanäle verlegen, da die alten Kanäle seit knapp 100 Jahre im Boden liegen und mittlerweile zu klein und verschlissen sind. Dabei heben die Bauarbeiter 2,5 Meter breite Gräben aus, die durchschnittlich drei Meter tief sind. Nahe des Abzweiges Selauer Straße sollen zudem neue Elektro- und Trinkwasserleitungen in die Erde gebracht werden. Nach Abschluss der Kanalbau-arbeiten wird das bisherige Großpflaster in der Fahrbahn durch eine Bitumenfahrbahn ersetzt. Die Gesamtkosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf etwa 930.000 Euro, wobei die Abwasseranstalt einen Großteil der Kosten trägt.
Am zweiten und dritten Bauabschnitt arbeiten die Bauarbeiter im Jahr 2018 parallel. Vom Parkplatz Klingenplatz bis zur Zeitzer Straße werden auf dem Grundstück hinter der Schlossgasse und im oberen Teil der Hohen Straße neue Entwässerungskanäle verlegt. Die Kosten für die Maßnahme liegen bei etwa 460.000 Euro. In der Zeitzer Straße werden zwischen dem Abzweig Selauer Straße und Sachsen-Anhalt-Kaserne Kanalarbeiten stattfinden. Hier belaufen sich die Baukosten auf etwa 1,28 Millionen Euro.

Quelle: Stadt Weißenfels