Veranstaltungskalender

Herbert Grönemeyer Tickets bei www.eventim.de

 

  

Beitrag teilen:
Jun
22
Fr
2018
Die Grauen des Krieges – Die Freuden des Lebens @ Schloss Neuenburg
Jun 22 – Okt 6 ganztägig

Graphiken von Jacques Callot aus dem Kupferstichkabinett der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 

Der Beginn des dreißigjährigen Krieges jährt sich zum 400. Mal. Der berühmte französische Grafiker Jacques Callot (1592-1635) hat auf beeindruckende, zuweilen auch groteske Weise durch die eigene Erfahrung die Grauen des Krieges festgehalten. Doch auch den Freuden des Lebens war der Kupferstecher aufgeschlossen. Tauchen Sie ein in die Zeit des Krieges und begeben sich auf Spurensuche der Zerstörungen im Schloss Neuenburg.

geformt. gebrannt. gebraucht. @ Schloss Neuenburg
Jun 22 2018 – Jan 15 2019 ganztägig

Keramik des Mittelalters und der Reformationszeit aus der Sammlung des Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) 

Woraus aß und trank man in Mittelalter und Renaissance? Erfahren Sie Spannendes aus dem Alltag der Menschen jener Zeit und bestaunen Sie Luxus und Repräsentation aus Keramik aus der bedeutendenden kunsthandwerklichen Sammlung des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) im einzigartigen romanischen Bergfried “Dicker Wilhelm”.

Wesenswelten – Skulptur und Plastik @ Schloss Neuenburg
Jun 22 – Sep 19 ganztägig

Die Schweizer Bildhauerin Maya Graber (geb. 1974) hat sich dem menschlichen Wesen verschrieben. Ihre Plastiken setzen sich mit Balance und dem Dasein auseinander und werfen einen ganzen eigenen Blick auf den Menschen und sein Inneres.

Jun
23
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jun 23 2018 – Jun 9 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jun
24
So
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jun 24 2018 – Jun 10 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jun
30
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jun 30 2018 – Jun 16 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jul
1
So
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 1 2018 – Jun 17 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jul
7
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 7 2018 – Jun 23 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jul
8
So
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 8 2018 – Jun 24 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jul
14
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 14 2018 – Jun 30 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jul
15
So
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 15 2018 – Jul 1 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jul
21
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 21 2018 – Jul 7 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

4. Lauf der Internationalen Truck Trial Meisterschaft @ Kiesgrube Teuchern
Jul 21 um 11:00 – Jul 22 um 16:30

Truck-Trial – die Internationale Meisterschaft in Teuchern zu Gast – in der Nähe von WSF / Zeitz / Naumburg!

Nun startet der 4. Lauf der ITTM 2018: Am Wochenende vom 21./22. Juli 2018 ist die ITTM in der Kiesgrube in Teuchern – gerade einmal 12 km von Weißenfels oder 20 km von Naumburg oder Zeitz entfernt.

Start ist Samstag ca. 11 Uhr und Sonntag ca. 10 Uhr. Samstags wird bis ca. 18.30 und Sonntag bis ca. 16.30 Uhr im Gelände gefahren. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Gerade einmal EUR 5 Eintritt für alle ab 14 Jahren .

Kurzbeschreibung: Bei der Meisterschaft geht es nicht um Schnelligkeit, Geschicklichkeit ist hier gefragt.

Was haben Unimog, IFA W-50, Tatra, Praga, Ural und selbstgebauten Prototypen gemeinsam? Sie gehören alle der Rubrik LKW an und … eignen sich bestens zum Truck-Trial.

Man nehme ein LKW, modifiziere ihn leicht, um ihn geländegängig zu machen, stelle ihn auf ein größeres abwechslungsreiches Gelände mit vielen Abhängen und verschiedenen Sorten Erde, Gestein und Felsen, stecke in mühevoller Kleinarbeit auf dem Gelände Bereiche (Sektionen) ab, und in die Sektionen stecke man Tore – gerade so breit, wie der LKW. Ziel eines Truck-Sport-Laufes ist: die Torstangen in Fahrtrichtung zu durchfahren und dabei stehen zu lassen! Denn auch für die 7. Saison der Internationalen Truck-Trial-Meisterschaft (ITTM) 2018 gilt: Wer die wenigsten Fehlerpunkte einfährt, gewinnt den Lauf in einer der fünf Serien- oder der Prototypenklasse und erhält die meisten Meisterschaftspunkte. Sieger und damit Meister ist am Ende der Saison der Fahrer mit seinem Fahrzeug und Team, welcher am Ende die meisten Meisterschaftspunkte aber wenigsten Fehlerpunkte errungen hat.

Der TTCD e.V. freut sich auf eine tolle Veranstaltung mit tollen Fahrern und ihren Teams, spannenden Wettkämpfen und einzigartigen Fahrzeugen mit Ihren hörbaren Motoren und sichtbaren Abgasen … und natürlich über jeden Besuch – egal bei welchem Wetter!
Infos finden Sie auf der Homepage unter www.ttcd.de.

Jul
22
So
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 22 2018 – Jul 8 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Jul
25
Mi
2018
Sommerferien im Schacht: Es sind noch Plätze frei! @ Herrmannschacht
Jul 25 um 9:05

Kindergärten und Schulhorte aufgepasst! In den Sommerferien geht es heiß her in der ältesten Brikettfabrik der Welt. Jeweils mittwochs und donnerstags im Juli können die kleinen Fabrikarbeiter einen spannenden Tag im Herrmannschacht erleben.

Am 4. und 5. Juli, sowie am 12. Juli wird Bonbonmann Dirk Lawrenz den Kindern den süßen Grund der 1889 in Betrieb genommenen Brikettfabrik Herrmannschacht vor Augen führen: Zucker. Gemeinsam mit den Kindern werden leckere Erinnerungsstücke gefertigt und im Anschluss beweisen sich die Knirpse an einer Handwerkerstrecke! Die Dauer dieser Veranstaltung beträgt etwa zwei Stunden – Kosten je kleinem Teilnehmer: 7,50 €.

Am 18. und 19., sowie am 25. Juli heißt es: Auf zur „KohleAktiv-Rallye“! In diesem vierstündigen Tagesprogramm wird aktives Mitmachen vorausgesetzt – neben einer Taschenlampenführung und der Brikett-Rallye steht auch Köpfchen anstrengen beim Tagebauquiz auf der Tagesordnung. Mittagessen kann bei diesem Programm gern zugebucht werden. Preis pro Knirps: 7,50 €.

Eine Voranmeldung ist unbedingt notwendig und kann unter 03441-228655 erfolgen.

Jul
28
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 28 2018 – Jul 14 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Skatturnier um den Lindenpokal @ in der Gartengaststätte „Zur Linde“ in Langendorf
Jul 28 um 10:00

1. Skatverein Hohenmölsen 1994 e.V.

Sonderführung. Berühmte Schüler – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 28 um 10:30 – 12:00

In Schulpforte erwarten Sie einmalige Zeugnisse zisterziensischer Baukunst. Im Mittelpunkt des Rundgangs stehen jedoch berühmte Persönlichkeiten der Zeitgeschichte, welche die Schule im ehemaligen Klostergelände besuchten.

Beschreibung

Im Zuge der Reformation endete die 400 jährige Klostergeschichte der Zisterzienser an der Saale. 1543 verfügte Herzog Moritz von Sachsen, in Pforta, Meißen und Grimma Fürsten- und Landesschulen zu gründen, deren vornehmstes Ziel es sein sollte, unabhängig von Herkunft und Vermögen, begabte Knaben zu fördern und zu Staatsbediensteten, Lehrern und protestantischen Geistlichen heranzubilden. Zur finanziellen Ausstattung der Schulen wurde das vormalige Klostervermögen herangezogen und in eine Stiftung eingebracht, deren Erlöse dieses Bildungsprinzip sicherstellen sollten. In knapp 500jähriger Geschichte hat die Landesschule Pforta Umbrüche und Krisen erlebt, Umwandlungen und Vereinnahmungen, Blüte und Stagnation. Besonders die Umwandlung in eine “Nationalpolitische Erziehungsanstalt” 1935, aber auch die Umformung in einer sozialistische Heimoberschule gelten als Bruchstellen in der Geschichte der Internatsschule. Zu den großen Namen unter den Alumni portenses zählen neben Geistesgrößen wie Friedrich Gottlieb Klopstock, Johann Gottlieb Fichte, Friedrich Nietzsche auch Naturwissenschaftler, Theologen und Politiker.

Jul
29
So
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Jul 29 2018 – Jul 15 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Aug
4
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Aug 4 2018 – Jul 21 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

6. Skatturnier um den Sommerpokal @ Ratskeller Teuchern
Aug 4 um 10:00

1. Skatverein Hohenmölsen 1994 e.V.

Aug
5
So
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Aug 5 2018 – Jul 22 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Aug
11
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Aug 11 2018 – Jul 28 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Aug
12
So
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Aug 12 2018 – Jul 29 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr 

Aug
18
Sa
2018
Zisterzienserkloster Pforte – Naumburg (Schulpforte) @ Schulpforte, Beginn am Besucherempfang im ehemaligen Klostergelände
Aug 18 2018 – Aug 4 2019 ganztägig

Führung durch die ehemaligen Klosteranlagen mit Besichtigung der gotischen Klosterkirche, dem romanischen Kreuzgang und der spätromanischen Kapelle.

Beschreibung

Erleben sie einen kulturgeschichtlich herausragenden Ort, der Wandel und Ursprünglichkeit gleichermaßen zeigt. 1137 wurde hier im Saaletal das Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte gegründet und damit der Grundstein für das Areal in seinen heutigen Dimensionen gelegt. Klosterkirche, Kreuzgang, Grisaille-Fenster und Tafelkreuz sind die Prunktstücke der Zisterzienserzeit, die Sie als Besucher heute noch erleben können. Die Gründung der sogenannten Fürstenschulen (Schulpforte, Meißen, Grimma) nach der Aufhebung des Klosters um 1540 sicherte dem baulichen Ensemble seinen Fortbestand. Seit fast 500 Jahren wird in Schulpforte erfolgreich Bildungsgeschichte geschrieben. Davon erzählen die Biografien berühmter Alumni: Fichte, Klopstock, Nietzsche und viele weitere. Besuchen Sie die frühere Klosteranlage und heutige Landesschule Pforta! Ein lebendiger Ort mit großer Geschichte. Unsere Gästeführer laden Sie zu einem Rundgang über das ehemalige Klostergelände ein. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben der Zisterzienser und den Wandel von Kloster zu Fürstenschule. Sie erhalten einen Einblick in die hohe Architektur der klösterlichen Gebäude wie Kirche, Abtskapelle und Kreuzgang sowie in die Nutzgebäude wie Mühle und Gutshof.

Weitere Termininformationen: Führungen April bis Oktober – Samstag und Sonntag 14.00 Uhr November bis März – Samstag und Sonntag 13.30 Uhr Ganzjährig werden Audio Guide Führungen angeboten. Sonderführung “Berühmte Schüler” jeden letzten Samstag im Monat 10.30 Uhr